Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Zahl der Straftaten von Neonazis steigt
Nachrichten MV aktuell Zahl der Straftaten von Neonazis steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 25.04.2014
In Mecklenburg-Vorpommern sind im vergangenen Jahr deutlich mehr politisch motivierte Straftaten registriert worden als noch 2012. Quelle: Dpa
Anzeige
Schwerin

Straftaten politischer Extremisten haben in Mecklenburg-Vorpommern wieder deutlich zugenommen – vor allem aus dem rechten Lager. Mehr als zwei Drittel der insgesamt 1108 Fälle im vergangenen Jahr sind nach Angaben von Innenminister Lorenz Caffier (CDU) dem „Phänomenbereich Rechts“ zuzuordnen. Laut dem am Donnerstag in Schwerin vorgestellten Bericht zur politisch motivierten Kriminalität sei die Zahl dieser Delikte um knapp 21 Prozent gestiegen (2012: 915 Fälle).

Den Hauptgrund für den Anstieg sieht Caffier in der Bundestagswahl im vergangenen Jahr. Dabei seien im Nordosten zahlreiche Wahlplakate gestohlen oder zerstört worden. Auch im Vorfeld der Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai 2014 habe es bereits erste Anzeigen gegeben.

Anzeige

Während sogenannte Propagandadelikte – etwa das Schmieren von Naziparolen oder Hakenkreuzen – ebenfalls zunahmen, meldete die Polizei bei politisch motivierten Gewalttaten einen Rückgang. Die Zahl der Körperverletzungen sei von 84 auf 52 zurückgegangen. 19 Fälle gingen dabei auf das Konto von Linksextremisten, zwei habe man nicht zuordnen können. Mit 31 Taten schlugen und traten Neonazis am häufigsten zu.



Axel Meyer