Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Deutlich weniger Angriffe auf Geldautomaten
Nachrichten MV aktuell

Zahlen für MV: 2019 deutlich weniger Angriffe auf Geldautomaten als 2018

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
07:17 31.01.2020
n je einem Fall wurde ein Automat gesprengt oder auf mechanische Weise aufgehebelt, wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage mitteilte. Quelle: picture alliance / Arnulf Stoffe
Anzeige
Rostock

Geldautomaten sind im vergangenen Jahr in MV deutlich seltener angegriffen worden. In je einem Fall wurde ein Automat gesprengt oder auf mechanische Weise aufgehebelt, wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Anfrage mitteilte. Demnach gab es 2018 noch zwölf solcher Fälle landesweit, sieben Versuche waren erfolgreich.

Bei einer Geldautomatensprengung in Güstrow im August wurden 12.000 Euro erbeutet. In einem zweiten Fall konnte das LKA die genaue erbeutete Summe nicht mitteilen.

Im Jahr zuvor wurden demnach bei den sieben erfolgreichen Versuchen rund 570.000 Euro gestohlen.

Weitere Nachrichten aus MV

Von RND/dpa

Bei einem Brand in einem holzverarbeitenden Betrieb in Ueckermünde ist am Freitag nach ersten Schätzungen ein Millionenschaden entstanden. Insgesamt wurden zwei Hallen zerstört, in denen unter anderem Bearbeitungsmaschinen und auch Boote im Winterlager eingelagert standen.

31.01.2020

Ein Polizist ist beim Regeln des Verkehrs in Teterow (Landkreis Rostock) schwer verletzt worden. Er wurde trotz Warnweste frontal von einem Auto erfasst.

31.01.2020

Seit gut zehn Jahren gibt es Forderungen nach einer Entlastung der Lehrlinge in MV bei den Fahrtkosten zur Berufsschule. Nun soll das Azubi-Ticket kommen. Doch wann und wie, das ist weiter umstritten.

30.01.2020