Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Zu teuer: Rechnungshof lehnt Weiterbau der B96n ab
Nachrichten MV aktuell Zu teuer: Rechnungshof lehnt Weiterbau der B96n ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:45 25.04.2015
Anzeige
Rügen

Das größte Straßenprojekt Rügens, die neue B 96, soll nicht zu Ende gebaut werden. Das fordert der Bundesrechnungshof in einem gestern veröffentlichten Prüfbericht. Die Finanzwächter empfehlen auf den Bau des sieben Kilometer langen Nordabschnitts zwischen Samtens und Bergen zu verzichten. Stattdessen solle auf diesem Abschnitt lediglich die bestehende B96 ausgebaut werden. „Das wäre wesentlich schneller, umweltschonender und kostengünstiger“, heißt es in dem Papier der Berliner Behörde.

Hintergrund ist eine enorme Kostenexplosion seit dem Baubeginn im Jahr 2011. Die 80 Millionen Euro, die der Bau bisher verschlungen hat, sollten ursprünglich für die ganze, etwa 20 Kilometer lange, Straße reichen. Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD) hält dessen ungeachtet an den Plänen fest: „Der Bedarf für die neue Straße – ist rechtsverbindlich festgestellt und liegt der Planung und dem Willen der Bürger zugrunde“, sagte der Minister gestern.



Michaela Krohn