Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Medien & TV “The End of The F***ing World”: Zweite Staffel für Netflix-Serie
Nachrichten Medien & TV “The End of The F***ing World”: Zweite Staffel für Netflix-Serie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 09.09.2019
Alyssa (Jessica Barden) und James (Alex Lawther) sind auf der Flucht. Quelle: Netflix
Anzeige
London

Acht kleine, feine Folgen erzählen bei Netflix von zwei Teenagern, die keinen Bock auf niemanden haben, mental etwas abgedreht sind, von zu Hause abhauen und sich schließlich immer mehr in düstere, kriminelle Geschichten verstricken. "The End of The F***ing World" ist für viele Streamingfans der absolute Geheimtipp. Jetzt soll es laut dem Branchendienst "TV Line" eine zweite Staffel geben - und das überrascht.

Lesen Sie auch: Diese Serien auf Netflix, Amazon Prime und Sky gehen im September an den Start

Einmal kurz zum Rekapitulieren - Achtung Spoiler: James ist 17 Jahre alt, lebt in einer britischen Kleinstadt und ist völlig überzeugt davon, dass er ein Psychopath ist. Deshalb will er einen Menschen umbringen. Das Opfer, das er sich ausgesucht hat: Alyssa, eine Mitschülerin, die keinen Bock mehr hat auf ihre Mutter und den Stiefvater, der die Hand bei ihr vom Rücken gern mal auf den Po gleiten lässt. James datet Alyssa ein wenig, um sich Gelegenheiten zum Morden zu verschaffen. Plötzlich will Alyssa abhauen, James kommt mit. Unterwegs schrotten sie das Auto von James Vater, entkommen - durch das selbstsichere, trotzig herausfordernde Auftreten von Alyssa - einem übergriffigen Autofahrer, der sie mitgenommen hat, brechen in ein Haus ein und töten aus Notwehr dessen Bewohner. Der ist zufälligerweise selbst ein Serienmörder. Schließlich fahren sie zu Alyssas Vater, einem Drogendealer. Dort werden sie von der Polizei gestellt. James, inzwischen völlig von seinen Mordplänen Alyssa gegenüber abgerückt und verliebt, rettet Alyssa. Die letzte Einstellung: Er rennt am Strand davon und es fällt ein Schuss.

Lesen Sie auch: Puppenspiel bei Netflix: Darum ist “Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands" erst recht für Erwachsene

James' Zukunft bei "The End of The F***ing World" ist ungewiss

Jetzt sind wir wieder alle auf dem neuesten Stand und fragen uns, wie man von dieser Szene aus weitererzählt. Der britische Sender Channel 4, der die Serie produziert, hat nun unverhofft die zweite Staffel angekündigt. Auch der Streamingdienst Netflix vermeldet, dass die Sendung im November schon an den Start gehen soll. Die Handlung soll zwei Jahre nach dem Finale von Staffel 1 einsetzen und Alyssa soll noch mit den Folgen kämpfen.

Was James macht, ob er durch den Schuss getroffen wurde, ob er überlebt hat, inhaftiert und verurteilt wurde, ob er in der Serie wiederkehrt, darüber gibt es noch keine Informationen. Für das Drehbuch soll Charlie Covell verantwortlich sein, der auch schon für die erste Staffel in die Tastatur gehauen hat. Die Serie basiert lose auf den gleichnamigen Comics von Charles Forsman.

RND/goe

Am Dienstag startet die Pro7-Show „Renn zur Million“ - und die erste Verletzte gibt es bereits: Olympiasiegerin und Dschungelcamp-Teilnehmerin Sandra Kiriasis ist aus drei Metern in die Tiefe gestürzt.

09.09.2019

Hier wurden „James Bond“ und „Der Hobbit“ gedreht: Jetzt hat Disney einen Langzeitdeal mit den Pinewood-Studios geschlossen – und will dadurch mit Netflix gleichziehen.

10.09.2019

Gerade erst hat der ProSieben-Streamingdienst Joyn “Frau Jordan stellt gleich” herausgebracht, jetzt folgt Moderator Klaas Heufer-Umlauf mit einer Flughafen-Serie.

09.09.2019