Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nachrichten Nordkorea: Betteln nicht um Chinas Freundschaft
Nachrichten Nordkorea: Betteln nicht um Chinas Freundschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 04.05.2017
Nordkoreas Diktator Kim Jong Un lässt seine Staatsmedien auf den traditionellen Verbündeten China los. Quelle: KCNA
Seoul

Nordkorea hat über seine Staatsmedien überraschend scharfe Kritik am traditionellen Verbündeten China geübt. Hintergrund sind demnach vor allem Kommentare des kommunistischen chinesischen Parteiorgans „Volkszeitung“ und der von ihr herausgegebenen „Global Times“.

Beeide Medien bezeichneten Nordkoreas Zugang zu Atomwaffen als Bedrohung der Sicherheitsinteressen Chinas.

China sollte nicht länger die Grenze der Geduld Nordkoreas austesten“, hieß es in einem am Mittwochabend von der Nachrichtenagentur KCNA veröffentlichten Kommentar. China hätte besser die „schwerwiegenden Konsequenzen“ überdenken sollen. 

In dem Kommentar, der keiner offiziellen Stelle zugeordnet wurde, verteidigte der Autor die Herstellung von Atomwaffen durch Pjöngjang. Diese Linie könne weder erschüttert werden, noch werde Nordkorea „um den Erhalt der Freundschaft mit China“ betteln.

Chinas Regierung reagierte auf die Kritik ausweichend. „China hält an der Denuklearisierung der (koreanischen) Halbinsel fest“, sagte Außenamtssprecher Geng Shuang in Peking. Der Streit um das Atomprogramm Nordkoreas müsse durch Dialog gelöst werden. 

Die Beziehungen zwischen beiden Ländern gelten derzeit als so schlecht wie nie zuvor. Nach außen bedient sich Peking zwar diplomatisch zurückhaltender Sprache, aber hinter den Kulissen und unter Chinas Fachleuten gilt die historische Freundschaft als überholtes Überbleibsel des Kalten Krieges

dpa

Mehr zum Thema

Nordkorea hat trotz mehrerer Verbote durch die Vereinten Nationen erneut eine Rakete gestartet. US-Präsident Trump, der heute seinen 100. Tag im Amt begeht, stuft das Verhalten Pjöngjangs als eine Missachtung der Wünsche Pekings ein.

29.04.2017

Obwohl UN-Resolutionen Nordkorea den Test ballistischer Raketen verbieten, hat das kommunistische Land immer wieder Flugkörper abgefeuert.

29.04.2017

Trotz einer erneuten Provokation Nordkoreas mit einem weiteren Raketenstart gibt sich US-Präsident Donald Trump demonstrativ gelassen. Bei einer Kundgebung zu seinem 100.

30.04.2017