Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben
Nachrichten Panorama Auma Obama: Kinderrechte sind keine milden Gaben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
11:49 26.05.2015
Auma Obama, Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, will Kindern den Rücken stärken. Quelle: Axel Heimken
Anzeige
Hamburg

Auma Obama, Halbschwester von US-Präsident Barack Obama, will die Sicht der Erwachsenen auf Kinder verändern, vor allem aber die Sicht der Kinder auf sich selbst.

Kinder müssten zunächst erkennen, dass sie Rechte hätten, sagte die Aktivistin der Deutschen Presse-Agentur. Im zweiten Schritt sollten die Kinder ermutigt werden, ihre Rechte auch einzufordern. Am Ende sollten sie in der Lage sein, ihr Leben in die Hand zu nehmen, sich und der Gemeinschaft zu helfen. Das sei ihre Vorstellung von Hilfe, sagte sie vor dem Internationalen Kindertag am 1. Juni. Dies alles sei keine Großzügigkeit der Erwachsenen, sondern das Recht der Kinder.

Anzeige


Startseite der Stiftung Sauti Kuu
Future Policy Award



dpa

Schnurr-, Voll- oder Dreitagebart - knapp die Hälfte der Männer in Deutschland trägt einen Bart und liegt damit voll im Trend. Aber welche Form ist besonders beliebt?

26.05.2015

Als die Rechtsterroristen des NSU mordeten, tappten die Sicherheitsbehörden im Dunkeln. Auch das BKA löste den Fall nicht. So blind soll das Amt nicht noch einmal dastehen, sagt der neue Chef.

25.05.2015

Nach einer Verfolgungsjagd feuert ein weißer US-Polizist 15 Schüsse in ein Auto, in dem zwei unbewaffnete Afroamerikaner sitzen. Die beiden Schwarzen sterben, der Polizist wird freigesprochen. Es ist nicht das erste Urteil nach Todesfällen von Schwarzen in den USA, das auf Unverständnis stößt.

25.05.2015