Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Dackel steckt zum vierten Mal in Dachsbau fest
Nachrichten Panorama Dackel steckt zum vierten Mal in Dachsbau fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 06.06.2019
Er kann das Buddeln einfach nicht sein lassen. Dieser Dackel steckte vier Mal in einem Dachsbau fest. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Weilheim/d
Anzeige
Weilheim

Ja, man kann ihn mit Fug und Recht Wiederholungstäter nennen. Er kann es einfach nicht lassen: Zum vierten Mal mussten die Retter im oberbayerischen Weilheim einen Dackel aus ein und demselben Dachsbau befreien. Bereits 2017 steckte der Hund dreimal in dem unterirdischen Gang fest. „Uns fehlen die Worte“, kommentierte dies Stefan Herbst von der Freiwilligen Feuerwehr. Schon damals hätten er und seine Kollegen dem Frauchen nahegelegt, sich mit dem Hund eine andere Route zum Gassigehen zu suchen.

Bei einigen Einsätzen war ein Bagger nötig

Der vorerst letzte Einsatz war fand demnach bereits Ende Mai statt und ging recht schnell. Nachdem der Dackel freiwillig nicht aus dem Bau kam, holte ihn Herbst mit einem beherzten Griff zurück ans Tageslicht. Ein Bagger wie 2017 war nicht notwendig. Bei der dritten Rettung hatte der rund 100 Quadratmeter große Dachsbau teils ausgehoben werden müssen, um den Hund finden zu können.

Für das Verhalten von Frauchen fehlt der Feuerwehr jegliches Verständnis

Herbst appellierte erneut an das Frauchen des dachsbauverliebten Dackels, sich einen anderen Spazierweg zu suchen. Der Halterin sei der Vorfall sehr unangenehm gewesen. „Der Hund kann nichts dafür, der folgt nur seinem Jagdtrieb“, sagte Herbst. Für das Verhalten der Frau fehle ihm jedoch jegliches Verständnis. Beim nächsten Mal müsse sie ihren Hund von einer privaten Baufirma ausgraben lassen, sagte der Feuerwehrmann. Das käme dann teuer.

Von dpa/RND

Dieser Mann hat Mut bewiesen: Dank seines Hobbys, dem Balancieren auf Slacklines, hat ein Student ein in die Isar gefallenes Paar vor dem sicheren Ertrinken bewahrt.

06.06.2019
Panorama Waldbrände in Brandenburg - Jüterbog leidet unter Waldbränden

Das Feuer bei Jüterbog in Brandenburg hat inzwischen eine Fläche von über 800 Hektar erfasst und ist einer der größten Waldbrände in dieser Gegend seit Jahrzehnten. Die Flammen lösen auf dem ehemaligen Militärgelände eine gefährliche Kettenreaktion aus.

06.06.2019

Ein Vater lässt sein Kind in einem überhitzen Auto zurück und geht einkaufen. Zeugen alarmieren die Polizei – die tut das einzig richtige.

06.06.2019