Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum
Nachrichten Panorama Das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 29.12.2016
Anzeige
Berlin

Als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001 in den USA wurde 2004 in Berlin das Gemeinsame Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ) eingerichtet.

Dort tauschen Sicherheitsbehörden aus Bund und Ländern Erkenntnisse aus, um islamistischen Terrorismus zu bekämpfen. Beteiligt sind 40 Ämter - darunter das Bundeskriminalamt und die Landeskriminalämter, Bundespolizei, Verfassungsschutz aus Bund und Ländern, Bundesnachrichtendienst, Militärischer Abschirmdienst und Zollkriminalamt.

Das Zentrum ist keine eigenständige Behörde und hat auch keinen Leiter. Es ist vielmehr eine Art Kommunikationsplattform. Im GTAZ gibt es tägliche Lagebesprechungen, in denen die Vertreter der Ämter Informationen über neue Entwicklungen und gefährliche Personen aus der islamistischen Szene austauschen.

dpa

Mehr zum Thema

Neue Details zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt: Einem Medienbericht zufolge soll der Lkw-Fahrer aus Polen schon Stunden vor dem Anschlag einen Kopfschuss erlitten haben.

26.12.2016

Ein automatisches Bremssystem hat einem Medienbericht zufolge die Fahrt des Berliner Anschlags-Lkw gestoppt.

28.12.2016

Zehn Tage nach dem Berliner Terroranschlag mit zwölf Toten gibt die Bundesanwaltschaft Einblick in den Ermittlungsstand. Der Verdacht gegen einen angeblichen Kontaktmann des mutmaßlichen Terroristen Amri erhärtet sich nicht. Einige andere Details klären sich.

29.12.2016