Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Die Queen sucht einen Social-Media-Experten
Nachrichten Panorama Die Queen sucht einen Social-Media-Experten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 17.05.2019
Königin Elizabeth II will sich im Netz gut präsentieren. Quelle: imago images
Anzeige
London

Ganz in der Nähe der Queen und ihrer Entourage im Buckingham Palace zu arbeiten, mag für viele ein Traumjob sein. Der Traum könnte für denjenigen in Erfüllung gehen, der unter anderem Erfahrungen in der Fotografie und eine Ausbildung in der Verwaltung von Webseiten hat. Das britische Königshaus sucht derzeit einen Digital Communications Officer, also einen Experten oder eben auch Expertin für Öffentlichkeitsarbeit im Internet. Der oder die neue Mitarbeiterin soll laut der „LinkedIn“-Stellenanzeige „neue Wege finden, um die Präsenz der Königin in der Öffentlichkeit und der Weltbühne zu festigen“.

Die Instagram-Seite hat 5,9 Millionen Abonnenten

Queen Elizabeth, mittlerweile 93 Jahre alt, unterhält schon seit längerer Zeit Accounts bei Twitter und Instagram. 5,9 Millionen Abonnenten zählt die Instagram-Seite „theroyalfamily“. Dort will sie ihr Engagement nun offenbar weiter professionalisieren. Dafür sucht der Buckingham Palace einen Social-Media-Manager, der sich um die verschiedenen Kanäle der Queen kümmern und sie mit Inhalt bestücken soll. Und was wird dafür geboten? Ein ganz besonderer Arbeitsplatz, eine Vollzeitstelle, 33 Tage Urlaub, kostenlose Mittagsessen und ein Jahresgehalt von 30.000 Pfund (umgerechnet etwas mehr als 31.000 Euro). Nicht gerade ein üppiges Salär von Experten aus der Branche.

Resonanz auf die Stellenanzeige ist gut

Das scheint nicht abzuschrecken: Die Resonanz auf die Stellenanzeige ist gar nicht so schlecht. Bis Freitag haben sich allein über „LinkedIn“ mehr als 150 Interessierte beworben. Doch nur ein Schreibtisch im Palast ist frei.

Von RND

Mit ihrem mürrischen Blick wurde Grumpy Cat zum Internet-Star. Jetzt ist die Katze im Alter von sieben Jahren gestorben. Wir haben zehn unvergessliche Katzen-Momente zusammen gestellt.

17.05.2019

Eigentlich wollten Herzogin Meghan und Prinz Harry den Geburtsort ihres Sohnes Archie geheimhalten – doch nun ist das Geburtsdokument doch an die Öffentlichkeit gelangt, und damit auch der Geburtsort herausgekommen.

17.05.2019

Plötzlich tauchten ihre Bilder auf einer Pornoseite auf: Ein Bekannter hatte die 24-jährige Frau darauf aufmerksam gemacht, dass Fotos von ihrem Facebook-Profil auf einer pornografischen Seite zu sehen sind.

17.05.2019