Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Emotionaler Abschiedspost: Hansi Hinterseer trauert um seine Hündin Gina
Nachrichten Panorama Emotionaler Abschiedspost: Hansi Hinterseer trauert um seine Hündin Gina
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 27.02.2019
Der österreichische Sänger Hansi Hinterseer. Quelle: Ursula Düren/dpa
Hannover

Hansi Hinterseer trauert um eine treue Freundin und Begleiterin: Berner Sennenhündin Gina, die in vielen TV-Sendungen mit dem Schlagerstar zu sehen war, ist gestorben. Das teilte der 65-Jährige in einem emotionalen Facebook-Post mit.

„Was für eine schöne Erinnerung, dass wir uns vor wenigen Tagen noch gesehen und miteinander im Schnee getollt haben“, beginnt Hinterseer die Abschiedsworte an seine treue und liebe Begleiterin. „Jetzt ist Gina eingeschlafen. Im Juni wäre sie 13 Jahre alt geworden.“ Dazu postet er Fotos, die ihn auf Wanderungen mit der Berner Sennenhündin zeigen.

Was für eine schöne Erinnerung, dass wir uns vor wenigen Tagen noch gesehen und miteinander im Schnee getollt haben....

Gepostet von Hansi Hinterseer Offizielle Seite am Dienstag, 26. Februar 2019

27 Welpen habe Gina im Laufe der Jahre das Leben geschenkt, „auch meinem Freund Ustin, der mich bei den TV-Sendungen auf meinen Streifzügen begleitet, seitdem für Gina die Dreharbeiten zu beschwerlich geworden wären“, schreibt der Schlagerstar und wird sentimental: „Was wir alles miteinander erlebt haben: Bei gemeinsamen Dreharbeiten am Attersee, in den Hohen Tauern, im Berchtesgadener Land, in Schladming...“

Mehr zum Thema: Hansi Hinterseer: „Anfangs wurde ich auch belächelt“

Dann verrät der Schlagerstar auch noch ein besonderes Erlebnis: „Einmal habe ich bei Wolfgang, ihrem Herrchen, und ihr in Oberösterreich auf Besuch vorbei geschaut als sie gerade stolze Mama geworden war. Genau bei diesem Wurf war auch Ustin dabei. Damals war er erst wenige Wochen alt.“

Von RND

Mit 1,5 Milliarden Dollar war es der bisher zweitgrößte Jackpot der US-Geschichte. Irgendjemand in South Carolina hat ihn im Oktober geknackt, sich aber bislang nicht gemeldet. Mit jedem Tag wird das Rätsel größer – und die Uhr tickt.

27.02.2019

Das Strafmaß für den australischen Kardinal George Pell steht nach seiner Verurteilung wegen Kindesmissbrauchs noch aus. Ins Gefängnis muss der ehemalige Papst-Vertraute trotzdem schon.

27.02.2019

Was erst wie ein Versehen wirkte, scheint doch mit Absicht gemacht worden sein: Vor einer Polizeistation in Osthessen sind am Holocaust-Gedenktag die Deutschland- und die Hessenfahne kopfüber gehisst worden. Der Staatsschutz ermittelt nun unter anderem wegen Volksverhetzung.

26.02.2019