Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Hannelore Elsner ist tot – Matthias Schweighöfer trauert: „Du wirst sehr, sehr fehlen“
Nachrichten Panorama Hannelore Elsner ist tot – Matthias Schweighöfer trauert: „Du wirst sehr, sehr fehlen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 23.04.2019
Hannelore Elsner starb Ostersonntag nach einer Krankheit. Quelle: dpa
Berlin

Die Schauspielerin Hannelore Elsner ist am Ostersonntag überraschend verstorben, wie das RedaktionsNetzwerk Deutschland von dem Anwalt der Familie, Dr. Matthias Prinz, erfuhr. Nun trauert die Filmwelt um die große Schauspielerin.

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film: „Hannelore Elsner hat die deutsche Kino- und Fernsehwelt geprägt wie keine andere. Der deutsche Film ist nun ärmer. Wir verneigen uns vor der Leistung dieser großen Schauspielerin. Wir verlieren eine Freundin. Unsere Gedanken und Gebete sind bei ihren Angehörigen.“

Schauspielerin Veronica Ferres meldete sich auf Twitter zu Wort: „Ich bin unfassbar traurig. Dein Lächeln, deine Klugheit und Schönheit, deine Sensibilität und dein Können hinterlassen eine große Leere.. ich vermisse dich, liebe Hannelore.“

Ex-Model Natascha Ochsenknecht verabschiedete sich von Elsner auf Facebook, postete „Gute Reise liebe Hannelore Elsner“.

Ein Engel mehr ❣️ Gute Reise liebe #hanneloreelsner ❣️

Gepostet von Natascha Ochsenknecht am Dienstag, 23. April 2019

Doris Dörrie, Autorin und Regisseurin: „Für mich war Hannelore Elsner eine große Abenteurerin, die sich mit Neugier, Hingabe und Tapferkeit in jede Rolle und in ihr Leben gestürzt hat. Ich werde sie sehr vermissen.“

Sie prägte die deutsche Film- und Fernsehgeschichte: „Die Unberührbare“ und „Kirschblüten – Hanami“ gehörten zu Hannelore Elsners großen Erfolgen.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder äußerte sich auf Twitter: „Bayern traut um Hannelore Elsner. Sie war eine großartige Künstlerin und Persönlichkeit. Wir werden Hannelore Elsner sehr vermissen.“

Schauspiel-Kollege Matthias Schweighöfer schrieb auf Instagram einen Brief an seine Kollegin: „Liebe Hannelore, Wir werden dich vermissen. Danke, dass ich nochmal mit dir zusammenarbeiten durfte. Du weißt ja, ich fand dich großartig und ich habe mich jedes Mal ein Stückchen mehr in dich verliebt. Du wirst sehr sehr fehlen.“

Bundesaußenminister Heiko Maas schrieb auf seinem Twitteraccount: „Hannelore Elsner war nicht nur eine Ikone des deutschen Films – sei es in der Schwarzwaldklinik, im Tatort, als Kommissarin Lea Sommer oder in glänzenden Rollen wie in „Die Unberührbare“. Sie setzte sich auch kraftvoll für den Zusammenhalt in unserem Land ein. Ihr Tod schmerzt.“

Auch die Deutsche Aidsstiftung trauert um ihr Kuratoriumsmitglied. Auf Twitter schreiben sie: „Wir sind bestürzt über den Tod unseres Kuratoriumsmitglied Hannelore Elsner. Wir sind für ihr jahrzehntelanges Engagement für Menschen mit HIV/AIDS, z.B. als Schirmfrau unserer Kunstauktionen und unser tiefes Mitgefühl sind bei ihrer Familie.“

Von rnd