Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Immer mehr Fahrschüler mogeln sich durch die Prüfung – mit perfiden Tricks
Nachrichten Panorama Immer mehr Fahrschüler mogeln sich durch die Prüfung – mit perfiden Tricks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:23 15.02.2019
Mit Spy-Kamera und Knopf im Ohr durch die Führerscheinprüfung Quelle: picture alliance/dpa
Anzeige
Hannover

Die Tricks werden perfider: Mit Kopfhörern oder mit Mini-Kameras in der Brille täuschen immer mehr Fahrschüler in der theoretischen Führerscheinprüfung, die heutzutage am Computer absolviert wird.

Auch in Hannover mogeln sich junge Menschen zum Führerschein. Im vergangenen Jahr habe es mindestens 133 Fälle in der Region gegeben, heißt es beim Tüv-Nord. „Die Dunkelziffer ist aber weitaus größer. Viele Fällen können wir gar nicht entdecken“, betont Dirk Schulze vom Tüv-Nord.

Die Betrüger greifen dabei auf dreiste Methoden zurück. Das Geschäft mit Stellvertretern boomt. Gegen viel Geld übernehmen diese dann die theoretische Prüfung. „Da gibt es extra Leute, die aus Stuttgart herkommen und die Prüfung machen“, erklärt Schulze. Das Problem: Die Stellvertreter sind zwar nicht mit den Prüflingen verwandt, sehen aber fast genauso aus.

Welche weiteren dreisten Betrugsmaschen es gibt und wer sie anwendet, lesen Sie hier.

Von RND/NP

Makeup-Artist Boris Entrup („Germany’s Next Topmodel“) sitzt am 23. Februar in der Jury für die Wahl der „Miss Germany 2019“. Im Interview spricht der 40-Jährige darüber, was eine gute Miss für ihn ausmacht – und ob sie noch ungeschminkt auf die Straße gehen sollte.

15.02.2019

Er soll unkontrolliert über den Vorplatz gefahren sein und blieb anschließend an der Bahnsteigkante hängen: In Kiel wurden ein Mann und seine Beifahrerin verletzt, als ihr Auto von einem Zug erfasst wurde. Der Unfall stellt die Ermittler vor ein Rätsel.

15.02.2019

Jeder kennt es: Wenn es wärmer wird, kommen Fruchtfliegen an den Obstteller. So ein kleines Tierchen hat im neuseeländischen Auckland nun einen Alarm ausgelöst. Dahinter steckt die Angst vor einer größeren Plage.

15.02.2019