Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Jolie baut „neue Beziehung“ zu Vater Voight auf
Nachrichten Panorama Jolie baut „neue Beziehung“ zu Vater Voight auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 09.12.2017
Vater Jon Voight und Tochter Angelina Jolie hatten zeitweilig den Kontakt abgebrochen. Quelle: dpa
Anzeige
Los Angeles

Angelina Jolie und ihr Vater, der Schauspieler Jon Voight haben sich nach Angaben der Schauspielerin und Regisseurin wieder angenähert. Sie haben eine „neue Beziehung“ aufgebaut, wie die Oscar-Preisträgerin im Interview des „Hollywood Reporter“ laut dem Branchenblatt sagte. Dabei halfen demnach auch Jolies Kinder, sagte die sechsfache Mutter. Voight und Jolie hatten zeitweise den Kontakt abgebrochen.

„Wir haben einige Schwierigkeiten gehabt“, erklärte die 42-Jährige. Sie könnten jetzt gut gemeinsam über Kunst sprechen, nicht aber über Politik. Voight ist für seine konservativen Ansichten bekannt.

Gemeinsamer Versöhnungsauftritt im „Lara Croft“-Streifen scheiterte

Voight hatte Jolies Mutter Marcheline Bertrand (1950-2007) verlassen, als Jolie und ihr Bruder noch klein waren. Vater und Tochter versuchten mit dem gemeinsamen Auftritt in „Lara Croft: Tomb Raider“ eine Versöhnung, doch die scheiterte. 2002 ließ Jolie ihren väterlichen Nachnamen gesetzlich streichen, nachdem der 78-Jährige in einem Interview erklärt hatte, seine Tochter habe psychische Probleme.

Jolie, die im vorigen Jahr die Scheidung von Brad Pitt einreichte, führte zuletzt bei dem Kriegsdrama „First They Killed My Father“ Regie.

Von RND/dpa

Lange Zeit war die Beziehung Angelina Jolies zu ihrem ebenfalls berühmten Vater Jon Voight sehr belastet. Doch nun kommt es zu einer Annäherung. Eine wichtige Rolle spielten dabei die Kinder der Schauspielerin.

09.12.2017

Für Angehörige und Traumatisierte wird es im Loveparade-Prozess sehr belastende Momente geben. Etwa, wenn Videos gezeigt werden. An jedem Prozesstag sind Betreuer da. Am ersten Tag waren es gleich vier.

09.12.2017

Die Schauspielerin Daisy Ridley fürchtet sich nicht davor, künftig auf ihre Rolle der Rey in „Star Wars“-Saga festgelegt zu sein. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass Rey je eine Bürde für mich sein könnte, ich bin sehr glücklich mit ihr“, sagte die Schauspielerin dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

10.12.2017