Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Kim Kardashian: Baby Nummer 4 ist da
Nachrichten Panorama Kim Kardashian: Baby Nummer 4 ist da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.05.2019
Kim Kardashian ist nun vierfache Mutter. Quelle: AP
Anzeige
Los Angeles

Baby Nummer 4 von Promi-Sternchen Kim Kardashian (38) und Rapper Kanye West (41) hat am Freitag das Licht der Welt erblickt. Es ist ein Junge! Nachdem Kardashian zuvor schon angekündigt hatte, ihre Leihmutter liege in den Wehen, schrieb sie am Freitag bei Twitter über ihren neuen Sohn: „Er ist da und er ist perfekt.“ Der Familienzuwachs habe große Ähnlichkeit mit Schwester Chicago (1). Auch sie war von einer Leihmutter geboren worden.

Am 24. Mai 2014 ehelichte Kardashian den Rapper Kanye West in Florenz, mit dem sie seit Anfang 2012 liiert ist; ihre gemeinsame Tochter kam im Juni 2013 zur Welt. Ihr zweites Kind, ein Sohn, wurde im Dezember 2015 geboren. Am 15. Januar 2018 wurde ihr drittes Kind, ein Mädchen, durch eine Leihmutter geboren. Im Januar 2019 gab das Paar bekannt, von derselben Leihmutter ein viertes Kind, einen Jungen, austragen zu lassen.

Während Kim ihre ersten beiden Kinder North (5) und Saint (3) noch selbst zur Welt gebracht hatte, musste sie aus medizinischen Gründen bei ihren Jüngsten, dem Nesthäckchen Chicago (1) die Hilfe einer Leihmutter in Anspruch nehmen.

„Mein Haus ist so voll“: Jetzt haben sie vier Kinder. Quelle: dpa

Wie das Online-Magazin „people.com“ vor ein paar Tagen berichtete, erklärte Kim über ihre aktuelle Situation und die Vorfreude auf Baby Nummer 4 außerdem: „Ich bin irgendwie gestresst. Mein Haus ist so voll! Aber ich habe gehört, dass Eltern von vier Kindern die aufgeklärtesten und ruhigsten überhaupt sein sollen.“

Von RND

Seit Ende April wurde ein Deutscher in Paraguay vermisst. Nun geht die Polizei davon aus, dass er erschossen und danach verbrannt wurde. Die schwangere Freundin des Toten und ein weiterer Mann wurden jetzt verhaftet.

10.05.2019

Damit ein Schwertransport ungehindert fahren kann, sind im Emsland Hunderte Laubbäume radikal beschnitten worden. Erst mithilfe der Polizei gelang es der Gemeinde, die Arbeiten zu unterbinden.

10.05.2019

140.000 Bienen sind in Geldern (NRW) von Unbekannten getötet worden. Die Imkerfamilie ist sich sicher: Die Täter müssen sich ausgekannt haben.

10.05.2019