Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Meghan Markle will sich für Frauenrechte einsetzen
Nachrichten Panorama Meghan Markle will sich für Frauenrechte einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 28.02.2018
Meghan Markle (l) und Herzogin Kate beim Forum der Stiftung „Royal Foundation“.
Meghan Markle (l) und Herzogin Kate beim Forum der Stiftung „Royal Foundation“. Quelle: Chris Jackson
Anzeige
London

Die Verlobte von Prinz Harry (33), Meghan Markle, will sich bald nach der Hochzeit im Mai für Frauenrechte einsetzen. Das sagte die 36-Jährige am Mittwoch in London bei einer Veranstaltung der Royal Foundation, einer Stiftung des Königshauses für wohltätige Zwecke.

Meghan und Harry traten dabei zum ersten Mal gemeinsam mit Prinz William (35) und Herzogin Kate (36) auf. Schon lange wird darüber spekuliert, wie Meghan und Kate miteinander auskommen. Die Frauen zeigten sich - beide in blau gekleidet, mit offenem Haar - durchaus harmonisch.

Es gebe wohl keine bessere Zeit als jetzt, in einem Klima mit so vielen Frauenrechtskampagnen wie „MeToo“ und „Time's Up“, um „ein Schlaglicht darauf zu werfen, dass Frauen befähigt werden und die Leute sie wirklich unterstützen“, sagte Meghan.

Noch könne sie keine Details zu ihrer künftigen Arbeit nennen, aber in ein paar Monaten solle es losgehen. „Ich weiß genau, wie leidenschaftlich ich bin. Harry und ich sehen die Welt mit den gleichen Augen in unserem Ansatz, dass wir Dinge anpacken.“

dpa

Mehr zum Thema

Im letzten Sommer haben sie geheiratet. Jetzt freuen sich Ernst August von Hannover und seine Frau Ekaterina über die Geburt ihrer Tocher.

25.02.2018

Sie ist eine extrem beliebte ehemalige First Lady: Nun kündigt Michelle Obama eine Autobiografie über ihren Werdegang an.

26.02.2018

Richtig kalt war es beim alljährlichen Fototermin mit der niederländischen Königsfamilie: Schauplatz war der 2350 Meter hoch gelegene Rüfikopf.

26.02.2018