Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Mord mit Bajonett: Mann zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt
Nachrichten Panorama Mord mit Bajonett: Mann zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:54 26.08.2019
Im Landgericht Ravensburg wurde am Montag das Urteil gegen einen 34-Jährigen gesprochen.
Anzeige
Ravensburg

Weil er mit einem Bajonett den neuen Partner seiner Ex-Freundin ermordet hat, hat das Landgericht Ravensburg einen 34-Jährigen zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Schwurgericht stellte am Montag das Mordmerkmal der Heimtücke fest, wie ein Sprecher mitteilte. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Januar den neuen Freund seiner ehemaligen Partnerin vor deren Ravensburger Wohnung mit dem Bajonett angegriffen hatte. Die Polizei hatte den Mann nach der Tat an der Autobahnauffahrt bei Wangen nahe der Grenze zu Bayern festgenommen.

Ein Bajonett ist eine Stichwaffe, die meist in Form einer Stahlklinge am Lauf von Gewehren befestigt wird. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Angeklagter soll bei der Tat betrunken gewesen sein

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Mann vorgeworfen, seine Ex-Partnerin als seinen Besitz betrachtet zu haben. Der Angeklagte selbst hatte im Prozess angegeben, vor der Tat Alkohol getrunken und im Anschluss einen Filmriss gehabt zu haben. Er könne sich an nichts erinnern.

RND/dpa

Er besuchte am Samstag das Schalke-Heimspiel und fand danach einfach nicht mehr nach Hause. Die Polizei Schermbeck am Niederrhein suchte einen 83-jährigen Mann, der sich auf der Rückfahrt verfahren hatte.

26.08.2019

Wenn es um die eigene Nachtruhe geht, ist mit dem ein oder anderen nicht zu spaßen. So auch nicht mit einem Mann aus Westfalen, der den Fahrer eines Kühlwagens beim Ausladen kurzerhand in seinem Laster einsperrte, nachdem er sich von diesem beim Schlafen gestört gefühlt hatte.

26.08.2019

Bei einer Schießerei im schwedischen Malmö ist am Montag eine Frau angeschossen worden und an ihren Verletzungen gestorben. Augenzeugen berichten von einer schwarz gekleideten und maskierten Person, die die Schüsse abgefeuert haben soll.

26.08.2019