Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Nach Anschlag auf Eritreer: SEK-Einsatz in Erlensee
Nachrichten Panorama Nach Anschlag auf Eritreer: SEK-Einsatz in Erlensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 25.07.2019
Verdeckter Einsatz im hessischen Wächtersbach. Quelle: picture alliance / Andreas Gora
Anzeige
Erlensee

Im Zusammenhang mit dem rassistisch motivierten Anschlag auf einen Eritreer im hessischen Wächtersbach hat es einen größeren Polizei-Einsatz gegeben. Eine SEK-Einheit durchsuchte bereits am Dienstagmorgen eine Wohnung in Erlensee (Main-Kinzig-Kreis), sagte Alexander Badle von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Donnerstag. Zuvor hatten die „Bild“ und die „Hessenschau“ darüber berichtet.Den Medienberichten zufolge soll es sich um die Wohnung des Bruders des Pistolen-Schützen handeln. Badle machte dazu aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Angaben.

Fremdenfeindliches Motiv

Mittlerweile wurde auch bekannt, dass der mutmaßliche Schütze am Montag sechsmal auf sein Opfer geschossen hat. Das habe die kriminaltechnische Untersuchung ergeben, sagte Badle. Zuvor hatte die „Hessenschau“ berichtet. Bislang waren die Ermittler von drei Schüssen ausgegangen.

Ein 55 Jahre alter Deutscher hatte am Montag auf den Eritreer gefeuert und den 26-Jährigen mit einem Bauchschuss schwer verletzt. Danach erschoss sich der 55-Jährige. Die Ermittler gehen nach bisherigen Erkenntnissen „ganz klar von einem fremdenfeindlichen Motiv aus“, eine „rechtsextreme oder rechtsnationalistische Gesinnung“ sei aber Spekulation.

Von RND/dpa