Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Schauspieler Forest Whitaker will sich scheiden lassen
Nachrichten Panorama Schauspieler Forest Whitaker will sich scheiden lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 28.12.2018
Forest Whitaker, US-Schauspieler, und seine Frau Keisha Nash-Whitaker lassen sich scheiden. Quelle: Paul Buck/dpa
Anzeige
Los Angeles

Der US-Schauspieler Forest Whitaker (57) will nach 22 Jahren Ehe einen Schlussstrich ziehen. Wie US-Medien übereinstimmend unter Berufung auf Gerichtsdokumente berichteten, hat der Oscar-Preisträger am Donnerstag die Scheidung von seiner Frau Keisha Nash-Whitaker (46) eingereicht.

Als Grund nannte der 57-Jährige „unüberbrückbare Differenzen“. Whitaker hatte seine Schauspielerkollegin 1996 geheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter, die bereits erwachsen sind. In die Ehe hatten beide je ein weiteres Kind mitgebracht.

Whitaker wurde mit Filmen wie „Platoon“ und „Die Farbe des Geldes“ bekannt

Am ersten Weihnachtstag hatte der Schauspieler auf Twitter geschrieben: „Weihnachten ist ein Fest der Zuwendung - eine Zeit des Jahres, in der wir daran erinnert werden, dass die Bindungen zwischen unseren Familien, Freunden, Mitbürgern und anderen auf Teilen und Freudeschenken basieren.“

International bekannt wurde Whitaker mit Filmen wie „Platoon“, „Die Farbe des Geldes“ und „Good Morning, Vietnam“. In „Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht“ stellte er den ugandischen Diktator Idi Amin dar und wurde dafür 2007 mit dem Oscar für die beste Hauptrolle ausgezeichnet. Zu sehen war er auch in „Der Butler“ und „Black Panther“.

Von RND/dpa

Er hatte einen Taucher bei dem Höhlendrama in Thailand als „Pädophilen“ beleidigt: Nun bittet Unternehmer Elon Musk um die Abweisung der Klage, die deshalb gegen ihn läuft. Die Verbalattacke sei nur eine „Schulhof-Kabbelei in sozialen Medien“ gewesen.

28.12.2018

Im Maritim-Hotel im Harz ist offenbar das Norovirus ausgebrochen! Weil etwa 30 Hotelgäste in Braunlage unter Durchfall und Erbrechen leiden, hat es einen Großeinsatz der Rettungskräfte gegeben.

28.12.2018
Panorama Diskussionen um Böller-Verbote - Verkauf von Silvester-Feuerwerk gestartet

Feuerwerk und Böller sind umstritten wie nie: Während die einen ein Verbot für Silvester fordern, um Menschen und Umwelt zu schützen, hofft die Feuerwerk-Industrie auf einen guten Umsatz. Am Freitag startet der Verkauf.

28.12.2018