Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Schwedische Königin Silvia mit Verdienstorden geehrt
Nachrichten Panorama Schwedische Königin Silvia mit Verdienstorden geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 24.07.2017
Horst Seehofer hat Königin Silvia von Schweden den Bayerischen Verdienstorden verliehen. Quelle: Peter Kneffel
Anzeige
München

Königin Silvia von Schweden ist vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) für ihr ehrenamtliches Engagement mit dem Verdienstorden des Freistaats ausgezeichnet worden.

Seehofer nannte die Königin bei der Verleihung am Montag in München „einen großartigen Menschen, dem unser Land unendlich viel zu verdanken hat“. Die Königin betonte in ihrer Dankesrede ihre besondere Beziehung zur Landeshauptstadt: „München hat für mich unendlich viel bedeutet.“ 1972 hatte sie bei den Olympischen Spielen in München den damaligen Kronprinzen von Schweden kennengelernt.

Die schwedische Königin engagiert sich in zahlreichen Wohltätigkeitsorganisationen. Mit dem Orden würdigt die Staatsregierung seit 1957 besondere Verdienste um den Freistaat.

dpa

Mehr zum Thema

Die Briten machen in Europa derzeit vor allem Ärger - ihr Brexit stellt die EU auf die Probe. Da können Bilder von lächelnden Royals und süßem königlichem Nachwuchs nicht schaden. Eine Mission, die Prinz William und seine Familie mühelos erfüllen.

19.07.2017

Vier Stunden royaler Glanz: Zwischen den Stationen Berlin und Hamburg machen Prinz William und Herzogin Kate eine Visite in Heidelberg. Sie treffen Wissenschaftler, Brezelbäcker und Ruderer.

20.07.2017

Überraschung am Berliner Hauptbahnhof: Prinz William und Herzogin Kate sind aufgetaucht, um mit dem Zug nach Hamburg zu fahren.

21.07.2017

Ein Mann mit Kettensäge hat im schweizerischen Schaffhausen in der Innenstadt mehrere Menschen verletzt. Nach dem Mann wird mit Hochdruck gefahndet – auch in Deutschland.

24.07.2017

Seit Monaten sitzen Mitarbeiter der türkischen Zeitung „Cumhuriyet“ in U-Haft. Nun wird ihnen der Prozess gemacht - wegen Terrorunterstützung. Reporter ohne Grenzen sieht darin inzwischen einen „Standardvorwurf gegen alle, die kritisch berichten“.

24.07.2017

Monatelang kämpften die Eltern des unheilbarkranken Baby Charlie vor Gericht. Ihre große Hoffnung: eine neue Therapie. Dafür sollte Charlie von Maschinen weiter am Leben erhalten werden. Doch nun ist es für ihr Kind zu spät.

24.07.2017