Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Streit eskaliert – Angriff mit Molotow-Cocktail und Motorsäge
Nachrichten Panorama Streit eskaliert – Angriff mit Molotow-Cocktail und Motorsäge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 26.08.2019
Streit eskaliert: Polizeieinsatz in Stade. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Anzeige
Stade

Im niedersächsischen Stade hat am Montag ein eskalierter Streit zwischen Autofahrern einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Ein 47-Jähriger war am Montagnachmittag mit seinem Auto, in dem auch sein 16-Jähriger Sohn saß, mit Absicht auf einen vor ihm fahrenden Opel Corsa aufgefahren. Nachdem der Corsa-Fahrer auf einen Parkplatz gefahren war, rammte der 47-Jährige den Corsa des 30-Jährigen erneut. Anschließend eskalierte die Situation völlig.

Der 47-Jährige warf einen brennenden Molotow-Cocktail auf den 30-Jährigen. Der Molotow-Cocktail zersplitterte, ging jedoch nicht in Flammen auf. Daraufhin holte der Angreifer eine Akku-Motorsäge aus seinem Kofferraum, warf sie an und ging auf den 33-Jährigen Beifahrer des Corsa los. Dieser konnte sich durch einen Sprung zur Seite retten.

Auch Sohn beteiligt sich an Angriff

Auch der 16 Jahre alte Sohn des 47-Jährigen beteiligte sich an der Auseinandersetzung und trat mehrfach gegen den Opel Corsa. Den alarmierten Polizisten gelang es schließlich, beide zu Boden zu bringen und festzunehmen. Sie wurden ins Polizeigewahrsam gebracht und mussten sich einer Blutprobe unterziehen.

Der 30-Jährige wurde bei der Attacke leicht verletzt. Sein Beifahrer blieb unverletzt. Der Hintergrund der Attacke ist unklar.

Von RND/frs

Für den Tod von zwölf Patienten nach einem Stromausfall wurden drei Mitarbeiter eines US-amerikanischen Pflegeheims angeklagt. Die Pflegekräfte hatten sich in Florida der Polizei gestellt. Ihnen wird vorgeworfen, die Pflegeeinrichtung während eines Hurrikans nicht ordnungsgemäß evakuiert zu haben.

26.08.2019

Ein Junge (4) ist am Sonntag beim Spielen in einem reisenden Freizeitpark in Husum schwer verletzt worden. Er wurde aus der Hüpfburg geschleudert und landete auf dem Asphalt. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und den Mann, der den Unfall verursacht hat.

26.08.2019

Ein Diakon der katholischen Kirche im Bistum Trier wurde wegen Besitzes kinder- und jugendpornografischer Dateien angezeigt. Fahnder waren auf den Mann nach Erkenntnissen von US-amerikanischen Ermittlungsbehörden aufmerksam geworden, die diese bei Internetermittlungen gewonnen hatten.

26.08.2019