Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Trunkenheit, Verfolgungsjagd, Waffenbesitz: BMW-Fahrer will Polizisten bestechen
Nachrichten Panorama Trunkenheit, Verfolgungsjagd, Waffenbesitz: BMW-Fahrer will Polizisten bestechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 13.07.2019
Ein betrunkener Raser versuchte Polizisten zu bestechen. Quelle: Uwe Anspach/dpa
Anzeige
Schöningen

Der Versuch eines Autofahrers, Polizisten bei einer Verkehrskontrolle in Schöningen bei Helmstedt zu bestechen, ist nach hinten losgegangen. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Waffengesetz erwarte den 37 Jahre alten Autofahrer nun auch ein Verfahren wegen Bestechung, teilte die Polizei Wolfsburg am Samstag mit.

Am späten Freitagabend lieferte sich der 37-Jährige demzufolge mit Beamten eines Streifenwagens eine kurze Verfolgungsfahrt. Der Mann heizte mit seinem BMW mit Tempo 90 durch die Ortschaft Richtung Esbeck, blieb dann aber stehen. Im Auto saßen zwei Männer, beide waren betrunken. Beim 37-Jährigen ergab der Alkoholtest einen Wert von 1,6 Promille.

Während der gesamte Polizeikontrolle soll der Betrunkene den Beamten ein wiederkehrendes Angebot unterbreitet haben: Ein vierstelliger Geldbetrag für seinen eingezogenen Führerschein.

Außerdem fanden die Polizisten in dem Wagen eine Hiebwaffe, die in Deutschland nicht in der Öffentlichkeit geführt werden darf. Bei der Kontrolle versuchte der 37-Jährige, die Beamten mit einem vierstelligen Geldbetrag zu schmieren, um seinen Führerschein zurück zu bekommen.

Mehr aus Panorama:

Kuh legt Feierabendverkehr mehrere Stunden lahm

Nach Gruppenvergewaltigung: Rückführung der Familien nicht möglich

Clan-Chef ist nach Abschiebung in den Libanon dort wieder auf freiem Fuß

Von RND/dpa