Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Unglücksbrücke in Genua: Letzte Überreste werden abgerissen
Nachrichten Panorama Unglücksbrücke in Genua: Letzte Überreste werden abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 10.08.2019
Abrissarbeiten an der Morandi-Brücke in Genua. Quelle: Riccardo Arata via www.imago-images.de
Rom

Der Abriss der Unglücksbrücke in Genua ist ein Jahr nach ihrem Einsturz fast beendet. Auf der Westseite der einstigen Überführung werde das letzte noch stehende Brückenelement in kleine Stücke zerlegt, teilte die Firma Ati Demolitori am Samstag mit. Die Arbeiten sollen in “wenigen Tagen” abgeschlossen sein.

Am kommenden Mittwoch (14. August) ist es ein Jahr her, dass der Polcevera-Viadukt einstürzte und 43 Menschen in den Tod riss. Die Aufarbeitung der Tragödie ist längst nicht abgeschlossen. Am Mittwoch ist eine Gedenkzeremonie in der Hafenstadt geplant, die allerdings von der Regierungskrise in Italien überschattet wird. Parallel zu den Abrissarbeiten läuft der Bau einer neuen Brücke.

Lesen Sie auch: Katastrophe überlebt: Die Glücklichen von Genua

RND/dpa

Mit einem Tretroller ist ein Mann in Frankreich auf die Autobahn gefahren. Das endete tödlich für ihn - er kollidierte mit einem Motorradfahrer, der nun verletzt im Krankenhaus liegt.

10.08.2019

Der Rückreiseverkehr verstopft erneut die Autobahnen im Norden. Viel Geduld mussten Autofahrer am Sonnabend mitbringen – auch, weil ein Reisebus auf der A7 liegenblieb.

10.08.2019

Ihm wurde Missbrauch minderjähriger Mädchen vorgeworfen, kommendes Jahr sollte der Prozess beginnen: Nun hat der US-Unternehmer Jeffrey Epstein Suizid begangen.

10.08.2019