Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Panorama Wie ein deutscher Tauchlehrer beinahe von einem Wal verschluckt wurde
Nachrichten Panorama Wie ein deutscher Tauchlehrer beinahe von einem Wal verschluckt wurde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 10.03.2019
Der Deutscher wurde von einem Brydewal vor der Küste Südafrikas erfasst Quelle: picture alliance
Anzeige
Port Elizabeth

Bei einem Tauchgang östlich von Kapstadt in Südafrika ist ein deutscher Tauchlehrer ins Maul eines Wals geraten – und dabei fast verschluckt worden. „Ich wusste sofort, was passiert ist“, sagte der 51-jährige Rainer Schimpf dem britischen „Telegraph“. Intuitiv habe er die Luft angehalten, da er befürchtete, unter Wasser wieder ausgespuckt zu werden.

Der Deutsche war mit zwei Kollegen im Meer vor der Küste von Port Elizabeth unterwegs, um zu beobachten, wie verschiedene Fischarten einem anderen Schwarm von Fischen hinterherjagen, als der Wal plötzlich auftauchte. Seine Partner dokumentierten mit der Kamera, wie Schimpf halb aus dem Maul des Tieres ragte.

Glück für den Deutschen: Der Wal hatte es nicht auf menschlichte Beute abgesehen – und ließ wieder von ihm ab. Das Tier habe sich vermutlich genauso erschreckt wie er, glaubt Schimpf. Denn: Wale seien keine Menschenfresser.

Von RND

In einer Klinik in Tunesien sterben innerhalb von 48 Stunden elf Babys unter mysteriösen Umständen. Der Fall löst Entsetzen aus – und hat auch erste politische Konsequenzen.

10.03.2019

Um ein Foto mit einem Jaguar zu machen, klettert eine Frau in den USA über die Absperrung im Zoo. Im Gehege kommt sie dem Tier auch nah – mit schmerzhaften Folgen.

10.03.2019

Die Verlobte von „Beverly Hills, 90210“-Star Luke Perry hat sich erstmals nach dessen Tod zu Wort gemeldet – und über den Verlust ihrer großen Liebe gesprochen.

10.03.2019