Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Aigner und Huber bestärken Haderthauer
Nachrichten Politik Aigner und Huber bestärken Haderthauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 03.08.2014
Staatskanzleichefin Christine Haderthauer erhält Rückendeckung aus der CSU. Quelle: Sven Hoppe
Anzeige
München

Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und der frühere CSU-Chef Erwin Huber haben Staatskanzleichefin Christine Haderthauer den Rücken gestärkt.

Sie solle nicht zurücktreten: „Die Aufnahme von Ermittlungen sagt nichts über Schuld oder Unschuld aus“, sagte Aigner dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Huber meinte: „Ein Rücktritt von Christine Haderthauer wäre ein Fehler. Gut, dass Seehofer zu ihr steht.“

Die Münchner Staatsanwaltschaft hat gegen Haderthauer ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugsverdachts eingeleitet. Hintergrund ist die Strafanzeige eines früheren Geschäftspartners: Er wirft Haderthauer und deren Mann vor, ihn beim Ausstieg aus einer gemeinsamen Modellauto-Firma übers Ohr gehauen zu haben. Die Ministerin bestreitet die Vorwürfe. Die Opposition fordert ihren Rücktritt. Ministerpräsident Horst Seehofer hatte erklärt, Haderthauer habe sein „volles Vertrauen“.



dpa

Der Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof, sieht die zum Teil zahlreichen Nebentätigkeiten von Bundestagsabgeordneten kritisch.

02.08.2014

Für Asylbewerber aus den Balkanstaaten sollten aus Sicht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge noch strengere Regeln herrschen als geplant.

02.08.2014

Kanzleramtsminister Peter Altmaier sieht die harte Berliner Reaktion auf die US-Spionageaktivitäten in Deutschland als Erfolg an.

02.08.2014