Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Alexej Nawalny schließt Vergiftungsversuch nicht aus
Nachrichten Politik Alexej Nawalny schließt Vergiftungsversuch nicht aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 30.07.2019
Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny in einen Gerichtssaal (Archivfoto). Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa
Moskau

Dem russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny geht es nach einem mutmaßlichen Allergieanfall und einem Aufenthalt im Krankenhaus wieder besser. Er fühle sich und sehe aus wie jemand, „der eine Woche getrunken hat“, schrieb Nawalny am Montag in einem Blogeintrag.

Dazu stellte er ein Foto von sich mit roten Rändern rund um die Augen herum. Nawalny und seine Unterstützer bezeichneten den Zwischenfall als Vergiftungsversuch im Gefängnis, wo er derzeit eine 30-tägige Haftstrafe absitzen muss.

Seine Anwältin Olga Michailowa hatte Reportern zuvor gesagt, dass der Hautausschlag von einer „Vergiftung, durch irgendeine Art von chemischer Substanz“ verursacht worden sei. Ihm seien entzündungshemmende Mittel gegeben worden und die Schwellung sei abgeklungen.

Er wolle Überwachungsaufnahmen aus dem Gefängnis sehen und schauen, ob jemand in seine Zelle gegangen sei, während er zu einem Spaziergang draußen war, erklärte Nawalny. Er habe seine eigene Bettwäsche und Hygieneartikel, deshalb falle ihm nichts Plausibles ein, außer, dass jemand möglicherweise giftige Substanzen dort abgelegt habe.

Ärztin Nawalnys hatte von Vergiftung gesprochen

Eine Vergiftung ist bislang nicht bestätigt worden. Nawalnys Ärztin Anastasia Wassiljewa sagte am Montag aber, die Schwellungen und der Ausschlag im Gesicht könnten von giftigen Chemikalien ausgelöst worden sein. In den vergangenen Jahren sind einige politische Gegner des Kremls vergiftet oder getötet worden. Die russischen Stellen haben jeweils eine jegliche Verwicklung abgestritten.

„Sind sie solche Idioten, dass sie mich an einem Ort vergiften, wo sie die einzigen Verdächtigen sind?“, schrieb Nawalny in seinem Blogeintrag mit Blick auf die russische Regierung. „Es gibt nur eine Sache, die ich mit Sicherheit sagen kann: Die Macht in Russland liegt in Händen von Leuten, die wirklich dumm sind.“

Von RND/AP