Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik CDU weist Kritik von Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen zurück
Nachrichten Politik CDU weist Kritik von Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 12.08.2019
Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen (Archivfoto).
Berlin

Die CDU hat die Kritik von Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zurückgewiesen, sich zu viel mit Klimapolitik zu beschäftigen. CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak sagte am Montag: „Selbst wenn Greta in den Ruhestand geht oder in die Schule, ist die Frage, wie wir Klimapolitik gestalten, wichtig.“

Die schwedische Schülerin Greta Thunberg hat mit ihrem Einsatz für mehr Klimaschutz die Schüler-Demonstrationen unter dem Motto „Fridays for Future“ ausgelöst und damit das Thema auch auf die Tagesordnung der deutschen Politik gesetzt.

Maaßen, prominenteste Stimme der rechtskonservativen Werteunion, hatte der “Bild”-Zeitung gesagt, die Union konzentriere sich derzeit zu stark auf die Klima-Politik, statt sich um marode Infrastruktur, Integrationsprobleme und den absehbaren wirtschaftlichen Abschwung zu kümmern. „Die Union sollte sich nicht mit Greta, sondern mit echten Problemen beschäftigen“, sagte Maaßen.

Ziemiak wies darauf hin, dass Maaßen „in der CDU kein Amt“ habe.

RND/vat

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel stellt sich hinter die Idee, Soldaten kostenlose Bahnfahrten zu ermöglichen. Die Verhandlungen mit der Bahn, die CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer teils persönlich führt, gestalten sich jedoch weiter zäh.

12.08.2019

Am ersten Adventswochenende wählt die Alternative für Deutschland einen neuen Parteivorstand. Wie vor zwei Jahren in Hannover kommen die Delegierten in Niedersachsen zusammen. Die Wahl des Veranstaltungsorts ist heikel.

12.08.2019

Es war eine Aktion, die für Empörung sorgte: Wie einst SPD-Galionsfigur Willy Brandt wirbt die AfD derzeit in Brandenburg mit dem Spruch “Mehr Demokratie wagen”. Dagegen wehrt sich die Landes-SPD jetzt.

12.08.2019