Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Familie von IS-Teenagerin will deren Baby nach Großbritannien holen
Nachrichten Politik Familie von IS-Teenagerin will deren Baby nach Großbritannien holen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 22.02.2019
Frauen fliehen mit ihren Kindern aus einem IS-Dorf in Syrien: Die Familie einer IS-Anhängerin aus Großbritannien will deren neugeborenen Sohn aus Syrien nach Hause holen. Quelle: Aboud Hamam/dpa
Anzeige
London

Die Familie einer IS-Anhängerin aus Großbritannien will deren neugeborenen Sohn aus Syrien nach Hause holen. Dafür bat sie den britischen Innenminister Sajid Javid am Freitag in einem Schreiben um Hilfe. Der Säugling sei ein „wirklich Unschuldiger“.

Shamima B. war 2015 im Alter von 15 Jahren mit zwei Freunden aus London nach Syrien gereist, um einen Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat zu heiraten. Die inzwischen 19-Jährige tauchte in einem Flüchtlingslager in Syrien wieder auf. Sie sagte Reportern, sie wolle heimkehren, doch wurde kritisiert, dass sie offenbar keine Reue zeigt. Die britische Regierung hat ihr die Staatsbürgerschaft aberkannt.

Von RND/dpa

Aufklärung mit Hindernissen: Im Prozess gegen die frühere AfD-Chefin Frauke Petry fehlen anfangs zwei Zeugen. Und auch Widersprüche gehören zum Tag zwei der Verhandlung.

22.02.2019

Er ist der neunte Parlamentarier, der die größte Oppositionspartei im britischen Parlament innerhalb weniger Tage verlässt: Ian Austin kehrt der Labour-Partei aus Protest gegen Parteichef Jeremy Corbyn den Rücken. Seine Vorwürfe wiegen schwer.

22.02.2019

Ein Mitarbeiter des Republikaners Mark Harris, der sich bei der US-Parlamentswahl den Sitz für den Bundesstaat North Carolina im US-Repräsentantenhaus sichern konnte, soll das Briefwahlverfahren manipuliert haben. Die Folge: Die Wahl für diesen Abgeordneten muss wiederholt werden.

22.02.2019