Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Greta Thunberg fast am Ziel: Ankunft in New York wohl am Mittwoch
Nachrichten Politik Greta Thunberg fast am Ziel: Ankunft in New York wohl am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 27.08.2019
Fast am Ziel: Klimaaktivistin Greta Thunberg. Quelle: Getty Images
Anzeige
Stockholm

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist auf ihrer Segelreise über den Atlantik nicht mehr weit von ihrem Zielort New York entfernt. Der Live-Ortung des Bootes zufolge befand sich die Rennjacht "Malizia" mit Thunberg an Bord am Dienstagnachmittag noch knapp 170 Seemeilen (weniger als 320 Kilometer) Luftlinie östlich der US-Metropole. Das Team rechnete zu diesem Zeitpunkt nach dpa-Informationen mit einer Ankunft in der North Cove Marina in Manhattan am Mittwochnachmittag New Yorker Zeit - in Deutschland wäre das dann zwischen 20.00 und 23.00 Uhr.

Klimaaktivistin hatte erst mit Dienstag gerechnet

Aufgrund des kräftigen Windes, der die "Malizia" zuletzt angetrieben hatte, hatte Thunberg zunächst mit einer Ankunft bereits am Dienstag gerechnet. Der Wind nahm jedoch ab, das Tempo der Rennjacht ebenfalls.

Der aus Oldenburg stammende Segelprofi Boris Herrmann und sein Co-Skipper Pierre Casiraghi bringen Thunberg, ihren Vater Svante und einen Filmemacher auf der "Malizia" nach New York. Thunberg will dort im September unter anderem am UN-Klimagipfel und an mehreren Klimaprotesten teilnehmen. Das Boot war am 14. August im südenglischen Plymouth in See gestochen. Geplant war, dass die Reise etwa zwei Wochen dauert.

RND/dpa

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro lehnt die G7-Hilfen zur Bekämpfung der Amazonas-Brände ab und empört sich über den französischen Präsidenten. Das zeigt: Europa hat den Zugang zu Lateinamerika verloren - und Bolsonaro kann sich zu Hause als Opfer inszenieren, kommentiert Tobias Käufer.

27.08.2019

Die Soforthilfe zur Bekämpfung der Brände im Regenwald würde Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro nun offenbar doch annehmen. Aber nur, wenn Emmanuel Macron seine “Beleidigungen” zurücknimmt.

27.08.2019

Die Konjunktur ist aus dem Tritt geraten, möglicherweise rutscht Deutschland sogar in eine Rezession. Und dennoch hat der Staat im ersten Halbjahr einen Milliardenüberschuss erzielt. Wie passt das zusammen? Wir erklären die wichtigsten Zusammenhänge.

27.08.2019