Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Greta Thunberg in Berlin: Tausende Schüler demonstrieren gegen die Klimapolitik
Nachrichten Politik Greta Thunberg in Berlin: Tausende Schüler demonstrieren gegen die Klimapolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 29.03.2019
In Berlin haben sich Tausende Schüler zum Streik versammelt. Quelle: Getty Images
Berlin

Gemeinsam mit Tausenden Schülern und Studenten hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg am Freitag in Berlin für einen verstärkten Kampf gegen die Erderwärmung demonstriert.

Nach einer Auftaktkundgebung im Invalidenpark zwischen Bundeswirtschafts- und Bundesverkehrsministerium in Berlin-Mitte zog der Demonstrationszug durch das Regierungsviertel zum Brandenburger Tor.

Lesen Sie auch: Protestbewegungen: Wird Luisa Neubauer die deutsche Greta Thunberg?

Dort sollte Thunberg, Gründerin der weltweiten Bewegung „Fridays for Future“, am Mittag eine Rede halten. Die Demonstranten forderten ein radikales Umsteuern in der Klimapolitik und skandierten: „Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!“. Die Veranstalter hatten 15.000 Teilnehmer angemeldet.

Signal an die „wichtigen Anzugträger“

Eine der Hauptorganisatorinnen von „Fridays for Future“ in Deutschland, Luisa Neubauer, rief die Demonstranten dazu auf, in ihrem wöchentlichen Protest nicht nachzulassen. „Wir sind die Generation, die dieses Klimachaos ändern kann“, sagte die Aktivistin.

Die Schwedische Aktivistin läuft in der ersten Reihe hinter dem Banner mit. Quelle: AP Photo/Markus Schreiber

„Solange die wichtigen Anzugträger nichts unternehmen, werden wir weiter machen.“ Die junge Generation könne mit ihrem Protest die Klimawende schaffen. „Denn wir sind globaler und vernetzter als die Generation vor uns.“

Besuch des Instituts für Klimafolgenforschung in Potsdam

Thunberg, die schon einmal in Hamburg mitdemonstriert hat, bleibt bis Sonntag in Berlin. Am Freitag wollte sie noch das Institut für Klimafolgenforschung in Potsdam besuchen. Am Samstag soll sie mit einer Goldenen Kamera geehrt werden. Sie erhält den Sonderpreis Klimaschutz, der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen wird.

Mit dem Spruch “Our House is on Fire“ wollen die Aktivisten auf dir Dringlichkeit hinweisen, mehr für den Klimawandel zu tun. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Auch in anderen deutschen Städten waren am Freitag wieder Schülerstreiks angekündigt. Dabei finden die Proteste auch immer mehr Zulauf von Eltern und Lehrern. Unterstützung erhalten die Demonstranten aus Politik und Wissenschaft.

So hatte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Demonstrationen vor zwei Wochen gelobt, ebenso rund 12.000 Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Lesen Sie auch: „Make the world GRETA again!“

Von RND/epd/ngo

Ex-AfD-Chefin Frauke Petry steht in Dresden vor Gericht, weil sie über die Finanzierung des AfD-Wahlkampfes gelogen haben soll – unter Eid. Jetzt fordert die Staatsanwaltschaft eine Strafzahlung. Sie rückt aber auch vom Vorwurf der Lüge ab und macht der Gegenseite Vorwürfe.

29.03.2019

Die Kirche steht unter Druck: Die Zahl der gläubigen Mitglieder sinkt und damit auch die Einnahmen. Ein katholische Bischoff regt daher eine Debatte über die Kirchensteuer an. Und nennt eine Jahreszahl, bis wann eine Lösung gefunden werden muss.

29.03.2019

Der mutmaßliche Attentäter von Neuseeland soll dem Sprecher der „Identitären“ in Österreich Geld überwiesen haben. Die USA haben daraufhin jetzt das Visum für Martin Sellner aus. Auch in Deutschland gibt es erste Forderungen nach Konsequenzen.

29.03.2019