Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Juso-Chef weist Nahles’ Lügen-Vorwurf zurück
Nachrichten Politik Juso-Chef weist Nahles’ Lügen-Vorwurf zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 18.01.2018
Juso-Chef Kühnert: „Wir sind mit uns im Reinen.“ Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Juso-Chef Kevin Kühnert wehrt sich gegen Vorwürfe von SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles, er hantiere in der parteiinternen Koalitionsdebatte mit Unwahrheiten. Mit Blick auf Nahles’ Anwürfe in der Rentenpolitik hätten die Jusos ihre Argumentation noch einmal überprüft, sagte Kühnert am Donnerstag in Berlin. „Ich kann für mich und für uns ganz beruhigt festhalten, dass wir da mit uns im Reinen sind.“ Die Sondierungseinigung von Union und SPD in der Rentenfrage sei „kein großer Wurf“. Er sei weiter überzeugt, dass eine Festschreibung des Rentenniveaus bei 48 Prozent zum Jahr 2025 die wesentlichen Fragen zur Zukunft der Rente unbeantwortet lasse.

Nahles hatte den GroKo-Gegnern vorgeworfen, es mit den Fakten nicht so genau zu nehmen. „Was der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert in Sachsen-Anhalt zum Thema Rente gesagt hat, ist schlichtweg falsch“, sagte Nahles den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Anzeige

Am Sonntag stimmen auf einem Parteitag in Bonn 600 Delegierte und der SPD-Vorstand darüber ab, ob es Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU geben soll. Die SPD ist in der Frage gespalten. Die Jusos stehen an der Spitze der GroKo-Gegner.

„Die allgemeine Stimmungslage ist, dass der Sonntag offen ist“, sagte Kühnert. Am Ende möge das bessere Argument gewinnen. Die GroKo-Gegner hätten eine „echte, reale Chance, diese Abstimmung zu gewinnen“.

Der Juso-Vorsitzende schlug zugleich versöhnliche Töne an. „Wir setzen uns argumentativ, ruhig und besonnen miteinander auseinander“, sagte er. Das sei normal in einer demokratischen Partei. Er sei stolz auf die SPD, „dass wir das so gut hinbekommen“.

Von RND/dpa

Politik Speakers’ Corner - Kinder ohne Schutz
18.01.2018