Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Russische Behörde: Snowdens Asylantrag eingetroffen
Nachrichten Politik Russische Behörde: Snowdens Asylantrag eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:17 19.07.2013
Moskau

Jetzt ist es offiziell: Der von den USA gejagte Geheimdienstexperte Edward Snowden hat Asyl in Russland beantragt. Das bestätigte der Leiter der russischen Migrationsbehörde, Konstantin Romodanowski, der Staatsagentur Itar-Tass. Der Antrag werde nun im Lauf von maximal drei Monaten bearbeitet. Der Computerspezialist Snowden hatte das umfangreiche US-Ausspäh- und Datenprogramm „Prism“ enthüllt und wird von den US-Behörden gesucht. Er hält sich weiter auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo auf.

dpa

Angesichts des Geheimdienst-Spähskandals wirbt Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich dafür, den Unternehmen in der EU strengere Regeln für die Datenweitergabe aufzuerlegen.

19.07.2013

Neue Hoffnung in Deutschland: 99 Flüchtlinge aus dem Irak sind auf dem Flughafen Hannover angekommen. Fast die Hälfte von ihnen ist jünger als 18 Jahre, wie das Bundesinnenministerium mitteilte.

19.07.2013

Rom (dpa) - Der italienische Lega-Politiker Roberto Calderoli hat sich für die rassistische Beleidigung einer Ministerin entschuldigt, will aber nicht als Vizepräsident des Senats zurücktreten.

19.07.2013