Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik SPD und Union weiterhin Kopf an Kopf
Nachrichten Politik SPD und Union weiterhin Kopf an Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:56 15.03.2017
Martin Schulz wird am Sonntag zum SPD-Parteivorsitzenden gewählt.
Martin Schulz wird am Sonntag zum SPD-Parteivorsitzenden gewählt. Quelle: Kay Nietfeld
Anzeige
Berlin

Wenige Tage vor der offiziellen Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten liegt die SPD laut einer neuen Umfrage weiterhin Kopf an Kopf mit CDU/CSU.

Im aktuellen Wahltrend des Magazins „Stern“ und des Senders RTL kommt die Union wie in der Vorwoche auf 33 Prozent und liegt damit immer noch knapp vor der SPD mit unverändert 32 Prozent.

Bei der Kanzlerpräferenz gewinnt Angela Merkel (CDU) im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt hinzu und liegt nun drei Punkte vor Martin Schulz, dessen Wert sich nicht verändert hat. Wenn der Regierungschef direkt gewählt werden könnte, würden sich laut dieser Umfrage aktuell 39 Prozent der Wahlberechtigten für Merkel entscheiden und 36 Prozent für Schulz. Für ein Viertel (25 Prozent) käme keiner der beiden als Kanzler in Frage.

Schulz wird am Sonntag (19. März) bei einem Sonderparteitag der SPD als Nachfolger Sigmar Gabriels zum Parteivorsitzenden gewählt und offiziell als Kanzlerkandidat nominiert.

dpa

Mehr zum Thema

Die Verbalattacken und Drohungen der Türkei gehen mit immer neuer Schärfe weiter. Von einer Deeskalation, wie sie die EU und die Nato fordern, will Ankara nichts wissen. Erdogan gießt stattdessen weiter Öl ins Feuer - und greift Merkel an.

13.03.2017

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat seine Landsleute aufgerufen, dem Rechtspopulisten Geert Wilders bei der Wahl am Mittwoch eine deutliche Absage zu erteilen.

13.03.2017

Bundesministerin Manuela Schwesig (SPD) ist am Donnerstag zu Gast im „Politischen Salon“ der OSTEE-ZEITUNG in Rostock.

15.03.2017