Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Seehofer fordert Steuersenkungen „spätestens“ Anfang 2017
Nachrichten Politik Seehofer fordert Steuersenkungen „spätestens“ Anfang 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 26.10.2014
Horst Seehofer lässt beim Abbau der kalten Progression nicht locker. Quelle: Andreas Gebert/Archiv
Anzeige
Rosenheim

CSU-Chef Horst Seehofer fordert Steuersenkungen „spätestens“ Anfang 2017. Die Entlastungen dürften „nicht irgendwann“ oder erst nach der nächsten Wahl kommen, sondern müssten noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden.

Das sagte der bayerische Ministerpräsident bei einer Landesversammlung der Arbeitnehmer-Union CSA in Rosenheim. „Der Kampf geht um die Abmilderung der kalten Progression. Ich bleibe dabei: Wir sollten auf unserem Parteitag entscheiden, dass wir dies wollen, dass die kalte Progression, die ja eine schleichende Steuererhöhung ist, gestoppt wird.“ Wenn man es realistisch betrachte, dann sollte die CSU darum kämpfen, „dass es spätestens zum 1.1.2017 in Kraft gesetzt wird“.



dpa

Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen bereitet sich Tunesien auf die Parlamentswahl morgen vor. Auch die Einkaufszentren in der Hauptstadt Tunis verstärkten ihre Kontrollen.

25.10.2014

Die Klage des schwedischen Energiekonzerns Vattenfall gegen den Atomausstieg kommt den Steuerzahler teuer zu stehen.

25.10.2014

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff hat zwei Tage vor der Stichwahl einen brisanten Medienbericht über ihre mutmaßliche Verwicklung in einen Korruptionsskandal als „Wahl-Terrorismus“ zurückgewiesen.

26.10.2014