Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Völlig losgelöst
Nachrichten Politik Völlig losgelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 20.10.2018
Fehlstart der Raumkapsel Sojus MS-10 auf dem Weltraumbahnhof Baikonur. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Im alten russischen Witzsagt der Arzt, um den Patienten zu beruhigen, das Leben sei wie ein Zebrastreifen: Nach einer schwarzen Phase kommt immer eine weiße. Wenig später, als es dem Patienten noch schlimmer geht, meint der Arzt, das davor war eben die helle Phase. Genauso ist es mit der Weltraumforschung. In Zeiten des Wettrüstens hatten die Russen und die Amerikaner wesentlich weniger Pech als heute, wo sie einander nichts mehr beweisen müssen.

Ein russisches Raumschiff wurde vor Kurzem „wegen verdächtiger Bohrlöcher an der Innenwand der Kapsel“ flugunfähig, kurz danach stürzte„Sojus“ mit Russen und Amerikanern an Bord ab. Es sollte unter anderem Proviant für den deutschen Astronauten bringen. „Sojus“ hat eine ruhmvolle Geschichte, 1975 leitete die Ankopplung zwischen „Sojus“ und „Apollo“ das Ende des Wettrüstens ein.

Die Spezialisten sprachen sich damals für das Andocken nach dem gängigen „Papa-Mama-Prinzip“ aus. Der Russe sollte sich wie eine Schraube in den amerikanischen Apollo hineinbohren. Die Amerikaner sagten Nein, sie wollten selbst die Bohrer sein. Es ging um die Frage, wer auf dem Planeten das Sagen hat. Deswegen wurden die Raumschiffe nicht direkt ineinandergekoppelt. Auf den Bildern sieht man zwei dicke Röhren, die von beiden Seiten in dem Ankopplungsmodul stecken, wobei man nicht einmal sagen kann, welches Land das Modul von hinten und welches von vorn rahmt. Heute versuchen die Vertreter der ehemaligen Großmächte zusammenzufliegen, es klappt nicht. Nur ein Deutscher sitzt auf der Raumstation und passt auf die Welt auf.

Wladimir Kaminer ist Autor und lebt in Berlin.

Von Wladimir Kaminer

Wohin driftet dieses Land? Die Gewichte scheinen sich gerade wieder zu verschieben: Mehr Menschen denn je gehen gegen Rassismus auf die Straße. Nicht nur Linke sind da unterwegs. Langsam, aber mit Macht setzt sich jetzt auch die Mitte zur Wehr gegen einen Rechtsruck in Deutschland.

20.10.2018
Politik Interview mit Unions-Fraktionschef - Brinkhaus: „Ende der Ära Merkel? Wieso?“

Der neue Unions-Fraktionschef Ralph Brinkhaus spricht über doppelte Staatsbürgerschaft und den Unterschied von Klarheit und Schärfe in der politischen Sprache. Und er beantwortet die Frage nach dem Ende der Ära Merkel.

20.10.2018

Wochenlang herrschte Rätselraten über das Schicksal von Jamal Khashoggi. Nach einer Reihe von Dementis räumt Saudi-Arabien nun ein: Der regierungskritische Journalist sei im Konsulat in Istanbul getötet worden, 18 Saudi-Araber seien als Verdächtige in Gewahrsam.

20.10.2018