Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge 49-Jähriger zusammengeschlagen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge 49-Jähriger zusammengeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 11.06.2018
Mehrere Körperverletzungen wurden bei den Beamten des Grimmener Polizeireviers am Parkfest-Wochenende zur Anzeige gebracht. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Grimmen

Vier Anzeigen wegen Körperverletzungen nahmen die Polizisten des Grimmener Reviers am Parkfest-Wochenende auf. So wurde in der Nacht zum Sonntag ein 49-jähriger Grimmener bei einer Auseinandersetzung in der Bahnhofstraße verletzt. Wie die Polizei informiert, befand sich eine Personengruppe - darunter der 49-Jährige - gegen 1.30 Uhr am Sonntagmorgen auf dem Weg nach Hause. Unterwegs stieß die Gruppe auf Jugendliche, von denen sie anfangs angepöbelt wurde. Die verbale Auseinandersetzung artete schließlich in eine körperliche aus. Laut Polizei schlug ein 18-jähriger Sundhagener nach ersten Erkenntnissen mit einer schweren Eisenhalskette auf den 49-Jährigen ein und griff zudem zu einer Nagelschere mit der er den Grimmener an der Wange verletzte. Ein zweiter Tatverdächtiger, ein 16-jähriger Grimmener, soll zudem auf den Geschädigten eingeprügelt haben. Beide Tatverdächtigen standen unter der Einwirkung von Drogen und Alkohol - der 18-Jährige hatte 1,84 Promille intus und der 16-Jährige 1,47 Promille, informiert die Polizei.

Diverse alkoholisierte Kraft- beziehungsweise Radfahrer stellten die Beamten am Wochenende ebenfalls. So stoppten Polizisten beispielsweise am Sonntagmorgen gegen 2.40 Uhr einen Radfahrer in der Tribseeser Chaussee. Er war den Beamten aufgefallen, weil er das Licht am Rad nicht eingeschaltet hatte. 1,73 Promille hatte der 57-jährige Radfahrer aus der Gemeinde Süderholz intus. Wegen fehlender Versicherungsschilder am Moped unterzogen die Polizisten einen 34-jährigen Grimmener einer Kontrolle. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Mopedfahrer unter Einfluss von Alkohol und Drogen steht. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille und auch der Drogenvortest reagierte positiv. Zudem stellte sich heraus, dass dem Grimmener, der zwischen Quitzin und Müggenwalde unterwegs war, bereits vor geraumer Zeit der Führerschein entzogen wurde.

Im Trubel des Parkfestes ging so manches Kind stiften. Beispielsweise wurde ein siebenjähriger Steppke als vermisst gemeldet. Er wurde aber wenig später beim Schwanenteich angetroffen. Auch in den anderen Fällen wurden die Kinder schnell wieder gefunden.

OZ

Mehr zum Thema

Stadtwerke Wismar bedienen sich bei anhaltender Trockenheit auch aus Reserven. Allerdings bestehe keine Sorge wegen Wasserknappheit. Auch Kleingärtner kämpfen mit Dürre. Forstamt erhöht Waldbrandgefahrenstufe.

09.06.2018

Das Grimmener Parkfest ist in vollem Gange. Die ersten Gäste durchwanderten bereits Donnerstagabend und am Freitagmittag das Gelände mit seinen unzähligen Fahrgeschäften und Verkaufsständen.

08.06.2018

Loopro, alias Raphael Monsanto, begeistert die Parkfestbesucher

10.06.2018

Bei Wusterhusen starb gestern ein 81-Jähriger bei einem schweren Frontalcrash / Auf Usedom gab es zwei furchtbare Bikerunfälle

11.06.2018

An einem Feldweg am Stolper See (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist in der Nacht zu Sonntag ein Quad-Fahrer tödlich verunglückt. Der Beifahrer entfernte sich schwer verletzt vom Unfallort.

11.06.2018
Aktuelle Beiträge Mehrere Unfälle und Blitzeinschlag - Heftige Gewitter beenden Hitzewelle in MV

Auf den Autobahnen A 19, A 20 und A 24 registrierte die Polizei vier Unfälle. Insgesamt wurden neun Menschen verletzt. In Laage (Landkreis Rostock) setzte ein Blitzeinschlag ein Gebäude in Brand.

11.06.2018