Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge A 20: Unfallfahrer fährt nach Kollision einfach weiter
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge A 20: Unfallfahrer fährt nach Kollision einfach weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 26.08.2018
Zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Pasewalk Nord kam ein 44-Jähriger aus ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. (Symbolbild)
Zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Pasewalk Nord kam ein 44-Jähriger aus ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. (Symbolbild) Quelle: Symbolbild/stefan Puchner/archiv
Anzeige
Pasewalk

Am Sonntagmorgen ist ein 44-jähriger Autofahrerauf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Strasburg und Pasewalk Nord gegen die Leitplanke geknallt und einfach weitergefahren. Wie die Polizei mitteilte, kam er aus ungeklärter Ursache mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Mittelschutzplanke. Dadurch entstand Schaden an der Mittelschutzplanke und an seinem Auto.

Der 44-Jährige setzte, ohne anzuhalten und den Unfall zu melden, seine Fahrt in Richtung Stettin fort. Eine Zeugin hat sein Kennzeichen an die Polizei übermittelt. In Pasewalk wurde gestoppt und kontrolliert. Die Beamten stellten beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Den angebotenen Alkoholtest vor Ort zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit lehnte der 44-Jährige ab.

Daraufhin informierten die Beamten den diensthabenden Staatsanwalt, der eine Blutprobenentnahme zur Beweissicherung anordnete. Der Führerschein wurde beschlagnahmt und ein Fahrverbot ausgesprochen. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 3400 Euro.

as