Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Motorradfahrer bei Unfall gestorben – A 19 wieder frei nach Vollsperrung
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Motorradfahrer bei Unfall gestorben – A 19 wieder frei nach Vollsperrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 11.06.2019
Es hat sich ein langer Stau gebildet – die Polizei rät, den Abschnitt weiträumig zu umfahren. Quelle: privat
Malchow

Nach einem Unfall auf der A 19 war die Autobahn am Dienstag zwischen den Anschlussstellen Waren und Malchow gesperrt. Nach Angaben der Polizei starb ein Motorradfahrer nach einem fehlgeschlagenen Überholmanöver.

Wie es zu dem Unfall im Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte kommen konnte, war zunächst unklar. Nach ersten Erkenntnissen hat der Fahrer eines Kleintransporters den von hinten herannahenden Motorradfahrer übersehen, als er einen Lastwagen überholen wollte. Durch den Aufprall wurde das Motorrad auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Weitere Menschen seien nicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall um 10.10 Uhr. Durch den Aufprall wurde das Krad auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

A 19 zeitweise gesperrt

Sowohl die Fahrtrichtung Rostock, zwischen den Anschlussstellen Waren und Malchow, als auch die Fahrtrichtung Berlin mussten bis in den Nachmittag gesperrt werden. Aktuell sind die Fahrbahnen wieder freigegeben.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Im Jahr 2018 starben 86 Menschen bei Verkehrsunfällen im Land – sieben mehr als im Vorjahr. Klicken Sie sich durch die Fotostrecke zu Unfällen, die sich seit 2018 in Mecklenburg-Vorpommern ereignet haben, und fahren Sie bitte rücksichtsvoll.

RND/sal

In Neustadt-Glewe hat ein Betrunkener einen Transporter von einem Privatgrundstück gestohlen. Als die Polizei ihn stellte, leistete er Gegenwehr.

11.06.2019

In Neubrandenburg ist ein stark alkoholisierter Fahrradfahrer verunglückt. In einer Kurve fuhr er einfach geradeaus.

11.06.2019

Bei einem schweren Umfall im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wurde ein Fahrer schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

10.06.2019