Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Ahlbecker Ehepaar um 29 000 Euro betrogen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Ahlbecker Ehepaar um 29 000 Euro betrogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 26.03.2018
Ein älteres Ehepaar aus Ahlbeck fiel auf Betrüger rein - sie zahlten fast 29 000 Euro. Quelle: Jens Büttner
Anzeige
Ahlbeck

In Ahlbeck haben Betrüger ein Seniorenpaar um fast 29 000 Euro geprellt. Dem 78 Jahre alten Ehemann sei von der angeblichen „Rechtsabteilung einer Sparkasse“ mitgeteilt worden, dass eine Schuld von über 7000 Euro bestehen würde, sagt Axel Falkenberg, Sprecher der Polizeiinspektion Anklam.

Da die Bank jedoch an einer gütlichen Regelung interessiert sei, müsste die Verfahrensweise über eine neu zu wählende Rufnummer besprochen werden. „Tage später wurden mit weiteren Anrufen aus einer übrig gebliebenen und beglichenen Schuld von mehr als 2000 Euro plötzlich 173 000 Euro Gewinn, da der Senior in einer Lotterie gewonnen hätte“, erklärt Falkenberg. Die Senioren sollten immer neue Geldbeträge wie „Überführungsgebühren und Anwaltskosten“ per Postbrief oder über Dienste wie Western Union zahlen.

Anzeige

Erst als die Betroffenen im Internet nach der angeblichen Kanzlei suchten, wurde den Opfern klar, dass sie auf Betrüger reingefallen waren. Sie erstatteten Anzeige.

Nitzsche Henrik