Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Auto fängt Feuer während der Fahrt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Auto fängt Feuer während der Fahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:38 23.03.2019
Ein Auto ist am Samstagvormittag in der Nähe von Ueckermünde komplett ausgebrannt. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Lübs

Auf der Kreisstraße 52, unweit des Lübser Ortsteils Annenhof, geriet am Samstagvormittag kurz nach 11 Uhr ein Auto in Brand. Nach Angaben der Polizei hörten die Fahrerin und ihr Beifahrer während der Fahrt einen lauten Knall.

Die Frau fuhr den Wagen dann noch einige Meter weiter und stoppte ihn an eine Waldeinfahrt. Rauch bildete sich und kurze Zeit später waren die ersten Flammen zu sehen. Beide Insassen konnten den Wagen unverletzt verlassen.

Anzeige

Beim Eintreffen der Feuerwehr brennt der Wagen lichterloh

Als die Feuerwehren aus Lübs und Ueckermünde eintrafen, stand der Wagen bereits in Vollbrand. „Im ersten Angriff haben wir die Flammen mit Wasser runtergedrückt und dann einen Schaumeinsatz gestartet, um die Flammen zu ersticken“, berichtet Markus Gröschl, Wehrführer der Feuerwehr Lübs.

Ursache des Feuers war laut Polizei ein technischer Defekt am Fahrzeug. Wie hoch allerdings der Sachschaden ist, den der Defekt nach sich zog, konnten die Beamten noch nicht abschätzen. Während der Löscharbeiten war der Bereich an der Einsatzstelle komplett gesperrt.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/Christopher Niemann

Anzeige