Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Autofahrer stirbt im Krankenhaus nach Unfall
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Autofahrer stirbt im Krankenhaus nach Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 16.05.2019
Ein Mann ist nach einem Unfall in Vorpommern im Krankenhaus gestorben (Symbolbild) Quelle: Friedrich Bungert/dpa
Anzeige
Süderholz

Ein Autofahrer, der am 2. Mai auf der Landesstraße 30 zwischen Willerswalde und Bartmannshagen in der Gemeinde Süderholz einen schweren Unfall hatte ist im Krankenhaus verstorben.

Nach dem Unfall wurde er von den Rettungskräften erfolgreich reanimiert und anschließend in ein Krankenhaus gefahren. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, verstarb er am 5. Mai.

Gesundheitliche Probleme

Zu dem Unfall kam es am 2. Mai um 9.20 Uhr. Aufgrund gesundheitlicher Probleme verlor der 60-jährige Autofahrer die Kontrolle über den Pkw und kam nach rechts von der Straße ab. Der Wagen überschlug sich und blieb auf dem Acker liegen.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/sal

Ein mit 24 Tonnen Holz beladener Lkw hat beim Abbiegen von der Autobahn 20 auf die Landesstraße 35 bei Neddemin seinen schwer beladenen Hänger verloren.

16.05.2019

Nach einem Zusammenstoß zweier Autos in Parchim stellt die Polizei bei einem der Fahrer fest, dass er betrunken ist. Doch nicht nur das: er hatte auch keine gültige Fahrerlaubnis.

16.05.2019

Weil drei Jugendliche mit Feuerwerk gezündelt hatten, gerieten 150 Quadratmeter Land bei Güstrow in Brand. Die Feuerwehr konnte die Flammen nach kurzer Zeit löschen.

16.05.2019