Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Bereitschaftspolizei allzeit bereit
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Bereitschaftspolizei allzeit bereit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:28 07.08.2018
Holger Meysing (r.), Führer der 2. Hundertschaft, begrüßte gestern Innenminister Lorenz Caffier im Polizeizentrum Anklam. Quelle: Foto: Norbert Fellechner
Anklam

Für die Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern war gestern ein großer Tag. Nach mehr als 15-jähriger Abwesenheit konnte Innenmiminster Lorenz Caffier (CDU) 38 junge Männer und Frauen in Anklam begrüßen, die ab sofort für die Bereitschaftspolizei im Dienst sind. Neben Standorten in Waldeck bei Rostock und Schwerin gibt es nun eine weitere Anlaufstelle im vorpommerschen Anklam.

Polizeihauptkommissar Marcus Pallentin leitet die Gruppe. Quelle: Foto: Polizei

„Die Bereitschaftspolizei ist zurück in Anklam und das ist auch gut so“, sagte Minister Lorenz Caffier im Polizeizentrum. „Wir zeigen so auch in ländlichen Gebieten Flagge und Anfahrtswege sowie Reaktionszeiten verkürzen sich“, so Caffier weiter. Einwohner und Urlauber grenznaher Regionen könnten von dieser Maßnahme profitieren. „Wir sorgen so für noch mehr Präsenz im grenznahen Raum“, erklärte eine Polizeisprecherin in Neubrandenburg.

Gerade auf Usedom gibt es ein großes Problem mit dem Fahrraddiebstahl. In den Sommermonaten wird eine Vielzahl von Rädern gestohlen. Besonders haben es die Diebe auf hochwertige E-Bikes abgesehen.

Beinahe täglich verschwinden Räder.

Die Bereitschaftspolizei tritt in der Regel in geschlossenen Einheiten auf. Zu ihren Einsatzgebieten zählen Demonstrationen, Fußballspiele, Staatsbesuche, Volksfeste, Konzerte oder auch Unterstützungseinsätze für die Polizeiinspektionen und die Kriminalpolizei. Auch die Beamten der Bäderpolizei, die bis in den September hinein auf Usedom ihre Kollegen unterstützt, kommt aus der Bereitschaftspolizei.

Die Wiedereinführung der Bereitschaftspolizei in Vorpommern war auch Teil des Koalitionsvertrages zwischen SPD und CDU. Die Polizisten seien zum Teil durch interne Ausschreibungen gewonnen worden, teilweise würden sie als Absolventen des diesjährigen Abschlussjahrgangs ihre Laufbahn in Anklam beginnen.

Am Standort in Anklam verrichten nun 38 Polizisten ihren Dienst. Von diesen sind derzeit bereits 34 Positionen besetzt, die verbleibenden vier Beamten folgen bis Anfang Oktober.

Die Beamten der Bereitschaftspolizei beziehen umgebaute bzw. renovierte Räumlichkeiten in Bestandsimmobilien im Polizeizentrum. Für die Fahrzeuge der Einheit sollen ab September 2018 neun neue Garagen errichtet werden.

Der Leiter der neuen Einheit, also Zugführer, wird Polizeihauptkommissar Marcus Pallentin. Der 38-Jährige bringt in seine neue Verwendung neben seiner langjährigen Einsatzerfahrung im Polizeidienst auch internationales Renommee ein. Bei den „World police and fire games“ 2017 in Los Angeles (USA) belegte er im Achtkampf den sechsten Platz. Bei dieser Disziplin gehen Polizisten und Feuerwehrleute aus 70 Ländern an den Start. „Er ist der richtige Mann am richtigen Ort“, so Innenminster Lorenz Caffier. Er wünscht den Kollegen viel Erfolg in Anklam.

Hannes Ewert

OZ-Staureporterin Juliane Radike sah sich am A-20–Loch um – und kam mit vielen Fragen zurück

07.08.2018

Ein Junge aus Afghanistan kämpft in der Rostocker Uni-Klinik um sein Leben: Der Zehnjährige war auf der Nienhäger Chaussee in Bad Doberan angefahren worden. Ein Motorradfahrer soll ungebremst in das Fahrrad des Jungen gerast sein.

06.08.2018

Eine Überwachungskamera im Rostocker Stadtteil Lütten Klein hatre einen Mann aufgenommen, der möglicherweise Mülltonnen in Brand gesteckt hat. Die Polizei hatte ein Fahndungsfoto veröffentlicht und hoffte auf Hinweise aus der Bevölkerung. Inzwischen konnte sie einen mutmaßlichen Brandstifter identifizieren.

07.08.2018