Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Betrunkener löst Großeinsatz der Polizei aus
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Betrunkener löst Großeinsatz der Polizei aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 16.02.2016
Die Polizei in Neubrandenburg sucht nach Einbrechern.
Die Polizei in Neubrandenburg sucht nach Einbrechern. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Stralsund-Tribseer Vorstadt

Ein 36-Jähriger hat am Montagabend in Stralsund für fast drei Stunden die Polizei in Atem gehalten. Um 19.48 Uhr hatte er über den Notruf gedroht, Autos anzuzünden. Daraufhin wurden alle verfügbaren Einsatzkräfte des Polizeihauptreviers zur Wohnung des Mannes in den Damaschkeweg geschickt.

Als die fünf Streifenwagen-Besatzungen dort eintrafen, erwartete der Mann sie bereits und drohte den Beamten, dass er sie erschießen würde. Die Drohungen wurden ernst genommen, so dass Spezialkräfte der Polizei zum Einsatz kamen.

Nach Angaben von Nicole Buchfink, Sprecherin des Polizeidpräsidiums in Neubrandenburg, wurden das Spezialeinsatzkommando (SEK) sowie Mitglieder der Verhandlungsgruppe der Polizei alarmiert.

Gegen 22 Uhr folgte der Zugriff durch die SEK-Beamten. Der Mann wurde in seiner Wohnung festgenommen. Er stand während der Tat unter Einwirkung von Alkohol. Ein durchgeführter Atemtest ergab einen Wert von 1,96 Promille.

Der Mann muss sich jetzt wegen Bedrohung von Polizeibeamten und Störung des öffentlichen Friedens durch das Androhen von Straftaten verantworten. Er wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen und nach seiner Ausnüchterung wieder entlassen.



Jens-Peter Woldt