Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Crash auf A 20 mit fatalen Folgen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Crash auf A 20 mit fatalen Folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 30.03.2018
Die Polizei musste die A 20 für zweieinhalb Stunden teilweise sperren. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Bad Sülze

Am Gründonnerstag kam es auf der Ostseeautobahn nahe der Anschlussstelle Bad Sülze zu einem folgenreichen Unfall, an dem insgesamt sechs Fahrzeuge beteiligt waren. Der 74-jährige Fahrer eines Wohnmobiles mit Anhänger befuhr die A 20 in Richtung Stettin. Wegen einer Baustelle kam es zum Rückstau, der bis zur Anschlussstelle Bad Sülze reichte.

Diesen Stau bemerkte der 74-Jährige zu spät. Zwar wollte er noch dem letzten Fahrzeug am Stauende ausweichen, in dem er auf die Abbiegespur in Richtung Bad Sülze fuhr. Allerdings streifte er dabei den am Ende stehenden VW eines 29-jährigen Fahrers.

Anzeige

Im Anschluss fuhr er auf einen auf der Abbiegespur stehenden Kleintransporter eines 52-jährigen Fahrzeugführers auf und stieß diesen in den Straßengraben. Dabei löste sich der Anhänger vom Wohnmobil, kam auf die linke Fahrspur und stieß dort mit dem Ford Mondeo einer 43-jährigen Fahrzeugführerin zusammen.

Zuletzt fuhr der 74-Jährige mit dem Wohnmobil auf den linken Fahrstreifen, stieß dort mit dem Citroen eines 37-jährigen Fahrzeugführers zusammen. Durch umherfliegende Trümmerteile wurde zudem noch ein im Stau stehender Mercedes eines 48-jährigen Fahrzeugführers beschädigt.

Bei dem Verkehrsunfall wurden der 29-jährige VW-Fahrer und seine 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 25000 Euro.

Niemeyer Robert

Mehr zum Thema

Der Fahrer eines Pkw ist am Sonntagabend in einer Kurve bei Neubrandenburg von der Straße abgekommen. Er wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle.

26.03.2018

Täter nutzten die Abwesenheit der Hausbesitzer aus, die im Urlaub waren

27.03.2018

1,77 Promille Alkohol intus hatte die Frau, die am Dienstag zwischen Wendisch Baggendorf und Voigtsdorf (Landkreis Vorpommern-Rügen) mit ihrem Pkw von der Straße abkam. Sie wurde zur Beobachtung und Blutprobenentnahme ins Krankenhaus gebracht.

27.03.2018