Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Der Lack ist ab: Mit königlichen Kühen im Clinch
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Der Lack ist ab: Mit königlichen Kühen im Clinch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 09.07.2015
Königliche Kühe schlecken am Auto des Stralsunders Peer Schmidt-Walther beim Besuch des Sommerschlosses auf Öland.
Königliche Kühe schlecken am Auto des Stralsunders Peer Schmidt-Walther beim Besuch des Sommerschlosses auf Öland. Quelle: privat
Anzeige
Stralsund

So kann's kommen: Der Reisejournalist Peer Schmidt-Walther aus Stralsund geriet auf einer Schwedenreise unfreiwillig in Verwicklungen, die möglicherweise bis ins schwedische Königshaus reichen.

Zusammen mit seiner Frau besuchte der Stralsunder auf einer Recherche-Reise für sein nächstes Buch das Sommerschloss der Königsfamilie auf Öland. Während die zwei in Kunst und Kultur schwelgten, gab es auf dem öffentlichen Parkplatz eine „tierische Zusammenrottung“, wie Peer Schmidt-Walther schildert.

Eine Herde Kühe hatte sich über das Auto hergemacht, und hinterließ Spuren. Der Stralsunder erstattete „aus versicherungstechnischen Gründen“ Anzeige bei der Polizei.

Kommissarin Annelie Nilsson in Visby lehnte es aber leider ab, Ermittlungen gegen die Kühe aufzunehmen. In ihrer Mail aus Schweden schreibt sie, das ein Polizeibericht zwar gemacht worden sei, da den Kühen aber kein Vorsatz nachzuweisen wäre, verzichte man auf weitere Untersuchungen. Die Angelegenheit sei ein Fall für die Versicherung beziehungsweise den Besitzer der Kühe.

Und da wird’s pikant: Die blaublütigen Tiere sollen nämlich zum königlichen Gut gehören.

Nun ist Peer Schmidt-Walther schon ganz gespannt, was der Besitzer der Kuhherde, König Carl XVI Gustaf, zu dem ganzen Dilemma sagen wird. Gibt's vielleicht eine königliche Audienz?



Marlies Walther