Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Erneut ein Mazda gestohlen
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Erneut ein Mazda gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 24.08.2015
Ein Mazda CX-3. Fahrzeuge dieses japanischen Herstellers sind derzeit auch bei Dieben offensichtlich sehr beliebt.
Ein Mazda CX-3. Fahrzeuge dieses japanischen Herstellers sind derzeit auch bei Dieben offensichtlich sehr beliebt. Quelle: Ingolf Wegener
Anzeige
Stralsund

Autos japanischer Hersteller erfreuen sich bei Dieben in Stralsund und in ganz Vorpommern zurzeit großer Beliebtheit. Vor allem haben sie es offenbar auf die Marke Mazda abgesehen.

In der Nacht vom Sonnabend zum Sonntag verschwand erneut ein Mazda 3 aus der Friedrich-Wolf-Straße, teilte der Leiter des Polizeihauptreviers Dietmar Grotzky am Montagmorgen mit. Festgestellt worden war der Verlust des neuwertigen Autos mit Bremer Kennzeichen am Sonntag gegen 11 Uhr. Zuletzt hatte der Fahrer den Pkw gegen 19 Uhr am Abend zuvor gesehen.

Wer Hinweise zu dem Diebstahl machen kann, kann sich über die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter der Telefonnummer 03 95/55 82 22 24, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Dienststelle bei der Polizei melden.

Bereits in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch vergangener Woche war nach Angaben der Polizei in Ribnitz-Damgarten  ein Pkw der Marke Mazda gestohlen worden. Das schwarze Fahrzeug war vor einem Wohnblock in der Herderstraße abgestellt.

Die Polizei geht von professionellen Tätern aus. „Die spezialisieren sich auf bestimmte Fahrzeugtypen“, sagte Sprecherin Synke Kern vom Landeskriminalamt (LKA) bereits im Juli gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG.  Daher vermuten die Ermittler, dass ein Zusammenhang zwischen den einzelnen Diebstählen besteht. 

Die offenbar gut organisierten Autoknacker haben die Fahrzeuge vermutlich längst ins Ausland geschafft, so die Ermittler. Besitzer von Madza-Autos müssen jetzt aber nicht mehr als sonst auf ihre Fahrzeuge aufpassen - trotz der Serie in Vorpommern. „Das ist kein landesweiter Trend“, sagt LKA-Sprecherin Kern. Die bei Kriminellen begehrten Marken wechseln. „Es gibt regelrechte Moden“, sagt Nicole Buchfink vom Polizeipräsidium Neubrandenburg. Vor einiger Zeit verschwanden gehäuft Wagen von Renault. 

Autodiebstähle gehen in MV seit Jahren eher zurück, mit Ausnahme von Vorpommern-Greifswald: In dem Landkreis nahe der Grenze zu Polen stieg die Fallzahl laut Kriminalstatistik vergangenes Jahr um 29 Prozent.

812 Fälle von Autodiebstählen registrierte die Polizei landesweit. Dahinter stecken aber mehr verschwundene Autos: Stiehlt ein Täter mehrere Fahrzeuge, gilt das als ein Fall. Knapp jeder dritte Kfz-Diebstahl im Nordosten wird aufgeklärt



Jens-Peter Woldt