Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Fahrkartenautomat an S-Bahnhof gesprengt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Fahrkartenautomat an S-Bahnhof gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:12 22.12.2017
Die Polizei untersucht den Tatort. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Rostock

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag einen Fahrkartenautomaten im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen gesprengt. Wie die Polizei berichtete, sei bei dem Vorfall am Haltepunkt der S-Bahn ein Sachschaden von über 50 000 Euro entstanden.

Zeugen berichten von zwei männlichen Personen, die sich vom Tatort entfernten. Ob diese Personen im Zusammenhang mit der Tat stehen, sei noch ungeklärt. Sie sollen zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, von normaler Gestalt und dunkel gekleidet gewesen sein. Eine der Personen führte ein Fahrrad mit. Die Ermittlungen dauern an.

Bereits am späten Donnerstagabend hatten Unbekannte drei Mülleimer im benachbarten Haltepunkt Lütten Klein in Brand gesteckt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr entstand nur geringer Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Der Bahnbetrieb wurde nicht beeinträchtigt.

Mögliche Zeugenhinweise werden erbeten an den Kriminaldauerdienst Rostock unter 0381 4916 1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache.

Zwei Jugendgruppen haben sich in Rostock kurz nach der Schließung des Weihnachtsmarktes am Freitagabend attackiert. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

03.12.2017

Ein Lastwagen fährt auf der A19 zu schnell in die Dauerbaustelle an der Petersdorfer Brücke. Der mit Stahl beladene Transporter gerät auf die Mittelleitplanke. Die Autobahn Berlin-Rostock ist erst nach stundenlangen Bergungsarbeiten wieder passierbar.

23.10.2017

Ein junger Autofahrer übersah den Mann am Dienstagabend in Neubrandenburg. Der Fußgänger starb noch an der Unfallstelle.

30.08.2017