Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Unfall: Drei Verletzte nach Überholmanöver
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Unfall: Drei Verletzte nach Überholmanöver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 26.12.2018
Bei einem Unfall auf der B109 bei Greifswald sind am ersten Weihnachtsfeiertag drei Menschen verletzt worden. Quelle: Stefan Puchner/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Greifswald

Auf der B109 bei Greifswald ist es am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 21 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Eine 29-jährige BMW-Fahrerin befuhr die B109 aus Richtung Anklam kommend in Richtung Greifswald. Zwischen den Ortschaften Groß Kiesow und Diedrichshagen überholte die Frau eine vor ihr fahrende Fahrzeugkolonne, teilte ein Polizeisprecher mit.

Als sie sich dabei auf Höhe des Audis einer 21-jährigen Fahrerin befand, scherte diese ebenfalls aus, um die vorausfahrenden Fahrzeuge zu überholen. Es kam zu einem Zusammenstoß der beiden Autos. Der Audi drehte sich einmal um die eigene Achse und kam, wie auch der BMW, im Straßengraben zum Stehen.

Drei Verletzte kommen ins Krankenhaus

Bei dem Unfall wurden sowohl die beiden Fahrerinnen wie auch der 28-jährige Beifahrer im BMW verletzt. Alle Verletzten mussten mit Rettungswagen ins Uniklinikum von Greifswald gebracht werden. Die beiden Insassen aus dem BMW konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die 21-jährige Audi-Fahrerin wurden stationär aufgenommen.

Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 32.000 Euro, heißt es von der Polizei. Die B109 musste während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/jad

Eine 31-jährige Rüganerin missachtete auf einer Kreuzung die Vorfahrt und krachte gegen das Auto eines 41-Jährigen.

25.12.2018

Am Montagnachmittag ist ein 59-Jährige aus Gützkow verschwunden. Durch den Hinweis eines Bürgers konnten die Bematen ihn finden. Die Öffentlichkeitsfahndung wird gelöscht.

24.12.2018

Auf Rügen ist es am Montagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen, bei dem vier Menschen verletzt wurden. Ein sechsjähriges Kind wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in eine Klinikum geflogen.

24.12.2018