Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Heringsdorf: Urlauberin fühlt sich von TV-Drohne belästigt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Heringsdorf: Urlauberin fühlt sich von TV-Drohne belästigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 30.05.2018
Eine Drohne (Symbolfoto) sorgte in dieser Woche für einen Polizeieinsatz in Heringsdorf. Quelle: Archiv
Anzeige
Heringsdorf

Die Drohne eines TV-Teams sorgte Dienstagmittag für einen Polizeieinsatz auf der Heringsdorfer Promenade. Eine Urlauberin fühlte sich durch das unbemannte Flugobjekt belästigt und holte sich Hilfe von den Beamten. Sie pochte darauf, dass sie auf den angefertigten Aufnahmen nicht zu erkennen sein möchte und verlangte im Zweifel die Löschung des Filmmaterials.

Sie selbst verschwand bei einem Kosmetik-Termin und überließ ihrem Mann das Feld samt der anrückenden Beamten. Diese ließen sich sowohl die erforderliche Drehgenehmigung, die besagte Drohne als auch die Filmaufnahmen vom TV-Team zeigen. Nach kurzer Sichtung stellte sich heraus, dass die Urlauberin nicht zu erkennen war. So richtig konnten sich die Gemüter allerdings nicht beruhigen.

Anzeige

Nach OZ-Informationen drehte ein Team des Norddeutschen Rundfunks (NDR) auf der Heringsdorfer Promenade. Auch Moderator Carlo von Tiedemann sowie Musiker und Komedian Wigald Boning gehörten zu den Hauptakteuren des Beitrages. Wann die Sendung ausgestrahlt werden soll, ist unklar.

Die Polizeibeamten konnten den Tatort nach Klärung aller Sachverhalte weitgehend unverrichteter Dinge wieder lassen.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

27-Jährige alarmierte am Sonnabend die Polizei in Bad Doberan (Landkreis Rostock).

27.05.2018

Mann entblößt sich hinter einem Baum. Polizei nimmt Touristen fest.

28.05.2018

Polizei: Im Einsatz für Urlauber und Einheimische / Sechs Kollegen verstärken ab 21. Juni das Team

30.05.2018