Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Kind in Lebensgefahr: Frau fährt auf Rügen gegen Baum
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Kind in Lebensgefahr: Frau fährt auf Rügen gegen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:20 24.12.2018
Vier Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Insel Rügen: Zwei von ihnen wurden mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Serams

Auf Rügen wurden bei einem Unfall am Montagnachmittag zwei Menschen lebensbedrohlich verletzt, darunter ein sechsjähriges Kind. Laut Polizei kam eine 28-jährige Frau am Montagnachmittag um 15.18 Uhr auf der B196 zwischen Serams und Lancken Granitz mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Auto stürzte anschließend eine etwa zehn Meter tiefe Böschung herab und überschlug sich mehrfach.

Kind lebensbedrohlich verletzt

Dabei wurden die Insassen, ein 36-jähriger Mann und ein sechsjähriges Kind lebensbedrohlich verletzt. Beide wurden mit Rettungshubschraubern in die Universitätsklinik nach Greifswald geflogen. Die Fahrerin und ein weiteres Kind im Alter von acht Jahren wurden mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in eine Stralsunder Klinik gebracht.

Anzeige

Die Ursache für den Unfall ist bislang nicht klar. Am Unfallfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die B196 musste zur Versorgung der Verletzten und der Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

Wie gefährlich sind Mecklenburg-Vorpommerns Straßen? Jeden Tag ereignen sich durchschnittlich 157 Unfälle in Mecklenburg-Vorpommern. Diese traurige Bilanz macht Hoffnungen zunichte, die durch deutlich rückläufige Unfallzahlen und weniger Verkehrstote zu Jahresbeginn entstanden waren. Wie das Innenministerium in Schwerin unter Bezugnahme auf die vorläufige Unfallstatistik bekanntgab, stieg die Zahl der Unfälle auf rund 28 600.

RND/sal

Anzeige