Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Mann durch zwei Meter hohe Stichflamme leicht verletzt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Mann durch zwei Meter hohe Stichflamme leicht verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 04.08.2018
Als Ursache nimmt die Polizei eine „Verpuffung aufgrund einer elektrostatischen Aufladung bei der Betankung“ an. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Waren

Zu der Verpuffung kam es nach Behördenangaben beim Betanken eines 25-Liter-Kunststoffkanisters an der „Shell“-Tankstelle in der Warendorfer Straße. Der Mann war hier mit seinem Bootstrailer an der Zapfsäule vorgefahren. Durch die Flamme erlitt er Verbrennungen an beiden Knien, teilte die Polizei mit. Außerdem zog er sich Schürfwunden im Gesicht zu. Der Mann kam ins Müritzklinikum Waren.

Mann verhinderte mit Feuerlöscher Ausbreiten der Flammen

Die Persenning des Motorbootes verbrannte teilweise. Auch der Kunststoff der Zapfpistole verschmorte nach Angaben der Polizei. Aufgrund des umsichtigen Löscheinsatzes des Boots-Eigentümers mit einem Feuerlöscher habe Schlimmeres verhindert werden können.

Als Ursache nimmt die Polizei eine „Verpuffung aufgrund einer elektrostatischen Aufladung bei der Betankung“ an. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Der Gesamtsachschaden an Boot und Zapfsäule beläuft sich auf rund 3000 Euro.

OZ

Eine 26-Jährige hat zusammen mit einem Mittäter in der Nacht zu Sonnabend in der Margaretenstraße von Rostock Fahrzeuge und Hauswände mit Farbe besprüht. Dabei wurden sie beobachtet, sodass die Polizei die Frau vor Ort stellen konnte.

04.08.2018

Am frühen Sonnabendmorgen kam es auf der Autobahn 20 in Höhe Greifswald zu einem schweren Unfall. Ein Auto kam von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Wildschutzzaun und überschlug sich. Drei Menschen wurden schwer verletzt, darunter ein Kind.

04.08.2018
Aktuelle Beiträge Versuchte räuberische Erpressung in Ahlbeck - Jugendlicher schlägt 16-Jährige mit Eisenstange

Drei Jugendliche aus dem Raum Berlin sollen am späten Freitagabend versucht haben, eine Gruppe Heranwachsender aus der Region in Ahlbeck auszurauben. Dabei kam laut Polizei auch eine Eisenstange zum Einsatz.

04.08.2018